Startseite » Brot & Herzhaftes » Buttermilch-Brötchen mit Sesam und Leinsamen, laktosefrei

Buttermilch-Brötchen mit Sesam und Leinsamen, laktosefrei

Wenn auf verschiedenen Foodblogs auffällig viele Rezepte zu einem bestimmten Thema auftauchen, steckt meist ein Blog-Event dahinter. In schöner Regelmäßigkeit ist es das monatliche „Ich back´s mir“-Event von Clara von tastesheriff. Ich habe dort schon einige Male mitgemacht, etwa mit Zimtschnecken mit Frischkäseglasur, mit einem Erdbeertörtchen mit Mascarponecreme, oder mit einem Orangen-Mandel-Gugelhupf. Es ist immer wieder toll zu sehen, wie viele verschiedene Rezepte bei ihr zusammenkommen!

Buttermilch Brötchen 3

Im Jänner ist Claras Thema „Frühstück“. Die Rezepte, die ich bis jetzt bei ihr gesehen habe, sehen ganz wunderbar und appetitanregend aus. Nur leider sind sie nichts für mich, zumindest nicht in der Früh. Nüchtern in der Küche stehen, Pfannkuchen und Brötchen backen? Nicht mit mir, das krieg ich nicht hin. In der Früh will ich nur meinen Kaffee und mein Marmeladebrot. Erst dann reden wir darüber, dass ich eventuell zu einem späteren Zeitpunkt aktiv in der Küche stehe.

Ich habe ehrlich gesagt schon im Urlaub Probleme, geduscht und optisch ansprechend beim Frühstücksbuffet zu erscheinen. Nix mit Morgenstund hat Gold im Mund und Früher Vogel und so.

Buttermilch Brötchen 6

Deshalb beschränkt sich mein Beitrag zu Claras Frühstücks-Event auf diese Buttermilch-Brötchen mit Sesam und Leinsamen. Ich backe sie auch nicht in der Früh, sondern am Vortag. Dazu gibt es Marmelade, und zwar diese Blutorangen-Rosmarin-Marmelade. Die wird gekocht und nicht gebacken, daher passt sie nicht zu diesem Back-Event und bekommt einen eigenen Beitrag.

Frisch und lauwarm schmecken die Buttermilch-Brötchen natürlich besonders gut, aber auch am nächsten Tag zum Frühstück sind sie einfach köstlich!

Buttermilch Brötchen 5

Ich mag selbstgebackenes Brot sehr gerne und probiere immer wieder verschiedene Rezepte aus. Diese Buttermilch-Brötchen sind aus „Lass Dich verführen 3“ von Bettina Ager; dort heißen sie „Zwillinge“.

Ich habe schon mehrere Brote und Brötchen aus diesem Rezeptbuch mit dem verführerischen Namen versucht, etwa dieses schnelle Dinkelvollkornbrot, die Grahamweckerl, und das Knäckebrot, und ich bin wirklich begeistert. Bis jetzt hat jedes Rezept funktioniert, das Ergebnis war immer köstlich

Habt einen feinen Tag!

Buttermilch-Brötchen mit Sesam und Leinsamen, laktosefrei

1 h + 30 min an einem warmen Ort
ca. 30 min bei 190 °C Ober-/Unterhitze
ca. 12 Stück

Frisch und lauwarm schmecken die Buttermilch-Brötchen besonders gut, aber auch am nächsten Tag zum Frühstück sind sie einfach köstlich!

Zutaten

  • 100 g Weizenmehl, glatt
    100 g Weizenvollkornmehl
    50 g Weizenkleie
    300 g Dinkelvollkornmehl
    2 Pck. Trockenhefe
    2 TL Salz
    2 TL Sesam (hell)
    2 TL Leinsamen
    200 g Wasser, lauwarm
    150 g Buttermilch, lauwarm, laktosefrei
    1 EL brauner Zucker
    50 g Butter, Raumtemperatur (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
    Sesam und Mohn oder Kleie zum Bestreuen

Zubereitung

  • Mehle, Trockenhefe, Kleie, Salz, Sesam und Leinsamen in einer großen Schüssel vermischen. Das lauwarme Wasser, die lauwarme Buttermilch, die weiche Butter und den Zucker dazu geben. In der Küchenmaschine mit dem Knethaken zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem sauberen Küchentuch bedecken und 1 Stunde an einem warmen Ort rasten lassen.
  • Den Teig erneut gut durchkneten. Mit den Händen kleine Brötchen rollen, jeweils 2 davon nebeneinander auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech setzen. Mit einem sauberen Küchentuch bedecken und 30 Minuten rasten lassen.
  • Das Backrohr auf 190 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit Wasser bestreichen. Jeweils ein Brötchen mit Sesam bestreuen, das andere mit Mohn oder Weizenkleie. Etwa 30 Minuten backen.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wer Laktose verträgt, verwendet normale Butter und Buttermilch.

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


No Comments

  1. Pingback: Blutorangen-Rosmarin-Marmelade | ichmussbacken

  2. Ilona Suhr

    Das Rezept ist super ….lecker und mit Marmelade um so mehr….

  3. Liebe Eva,
    das Rezept habe ich abgespeichert. Die Brötchen klingen total lecker. Werde ich sicherlich in der nächsten Zeit nachbacken. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Joanna

  4. Pingback: Brownie-Cupcakes mit Tonka-Vanille-Mascarpone-Frosting und Brownie-Cupcakes mit Meringue | ichmussbacken

  5. Pingback: Dachziegelbrot | ichmussbacken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*