Startseite » Süße Kleinigkeiten » Marzipan-Orangen-Nougat, laktosefrei (Werbung aus Überzeugung, unbezahlt)

Marzipan-Orangen-Nougat, laktosefrei (Werbung aus Überzeugung, unbezahlt)

Das Marzipan-Orangen-Nougat dürfte Pralinen-Fans und Marzipan-Liebhabern schmecken: Das zarte Nougat schmilzt im Mund, die Schicht aus Orangenmarzipan sorgt für eine fruchtige Note, die knackige Kuvertüre obendrauf und als Boden gibt ein schönes Mundgefühl. Dieses Konfekt ist gar nicht so schwer zu machen und schmeckt köstlich!

Marzipan-Orangen-Nougat

Das ist mein letzter Blogbeitrag vor Weihnachten. Die Geschenke müssen nur noch eingepackt werden, die Einkäufe sind fast erledigt, die Versorgung für die kommenden vier Tage ist gesichert.

Allmählich stellt sich Weihnachtsstimmung ein. Ich freue mich auf ruhige und entspannte Tage mit der Familie, mit einem guten Buch, mit langen Spaziergängen, mit Tee und Keksen und schnurrenden Katzen. Entspannung ist dringend nötig – und Abstand zu der permanenten Krisenstimmung. Durchatmen und auftanken ist jetzt angesagt!

Marzipan-Orangen-Nougat

Das Marzipan-Orangen-Nougat ist erstaunlich einfach zu machen! Ich war angenehm überrascht. Das Schwierigste war für mich das Auftreiben der Zutaten.

Du brauchst für das Orangenmarzipan eine Bio-Orange mit essbarer Schale. Die gibt es bei uns auf dem Welser Wochenmarkt; das war also der leichte Teil.

Für mich mit meiner Laktoseintoleranz wird es dann schwierig – wenn du Laktose verträgst, hast du es deutlich einfacher als ich! Für die Nougatschicht braucht es Nussnougat, Milchschokolade und dunkle Schokolade. Dunkle Schokolade ist fast immer laktosefrei, die ist kein Problem; aber Nougat und Milchschokolade enthalten richtig viel Laktose.

Marzipan-Orangen-Nougat

Zum Glück habe ich in den letzten Jahren einige tolle laktosefreie Produkte entdeckt: Das köstliche Haselnussnougat* von Zotter ist laktosefrei (Werbung). Mittlerweile gibt es auch eine laktosefreie Milchschokolade* von Rittersport (Werbung). Ich freue so sehr über diese laktosefreien Produkte! Damit erweitert sich mein Spielraum beim Backen ganz gewaltig. Das Marzipan-Orangen-Nougat könnte ich sonst nicht umsetzen.

So einfach bereitest du das Marzipan-Orangen-Nougat zu

Zuerst knetest du das Marzipan mit dem Staubzucker und der Orangenschale glatt, dann rollst du es aus und legst es in einen Backrahmen mit der Große 22 x 22 cm. Ohne Backrahmen geht es nicht, weil die Nougatfüllung ausrinnen würde. Mein Backrahmen ist deutlich größer als 22 x 22 cm, und er lässt sich nicht so klein einstellen. Ich habe mir eine Konstruktion aus drei Teilen Backrahmen, Alufolie und Büroklammern gebastelt. Die sah nicht professionell aus, hat aber tadellos funktioniert.

Marzipan-Orangen-Nougat

Die Marzipanplatte bestreichst du dünn mit dunkler Schokolade und lässt sie abkühlen. Nach dem Abkühlen drehst du die Platte um.

Im nächsten Schritt schmilzt du vorsichtig die Zutaten für die Füllung, also die Schokoladen, das Nougat, den Schlagrahm, die Gewürze und die Butter. Diese Masse verteilst du auf der Marzipanplatte, dann lässt du alles über Nacht kühlen.

Am nächsten Tag gießt du für die Glasur geschmolzene dunkle Schokolade über die Platte und verstreichst sie gleichmäßig. Wenn du möchtest, kannst du das Marzipan-Orangen-Nougat mit dünnen Milchschokoladestreifen verzieren. Das Konfekt lässt du gut durchkühlen, dann schneidest du es in gleichmäßige Stücke. Alles in allem ist das wirklich einfach!

Marzipan-Orangen-Nougat

Das Marzipan-Orangen-Nougat ist eine richtig feine Leckerei auf dem Keksteller. Wir sind alle ganz begeistert davon. Sogar die Tochter, die Marzipan nicht so gerne mag, murmelte ein anerkennendes „Nicht schlecht“. Ich liebe vor allem die Nougatfülle, die ist herrlich samtig und schmeckt so gut!

Marzipan-Orangen-Nougat

Im Advent war ich wirklich erschöpft. Ich war oft zu müde zum Backen; so richtig mit Spaß dabei bin ich erst seit dem 4. Adventwochenende! Und heute, am 23. Dezember, habe ich abends noch meine Lieblingskekse gebacken, die Wachauer Krapferl! Spät, aber doch.

Diese Kekse liegen bei uns diese Weihnachten auf dem Keksteller:

Jetzt bleibt mir nur noch eins: Ich wünsche dir und deinen Liebsten ein wunderschönes Fest und feine, erholsame Feiertage!

Marzipan-Orangen-Nougat, laktosefrei (Werbung aus Überzeugung, unbezahlt)

30 min + über Nacht
1 Backrahmen 22 x 22 cm; ca. 77 Stück

Das Marzipan-Orangen-Nougat besteht aus drei Schichten: Zartes Nougat, feines Orangenmarzipan und eine knackige Schokoglasur. Köstlich!

Zutaten

Zubereitung

  • Backrahmen in der Größe von 22 x 22 cm auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.
  • Die Schale der Orange abreiben; darauf achten, dass nur die Schale abgerieben wird und nicht das bittere Weiße. Marzipan, Staubzucker und Orangenschale mit den Händen glatt kneten. Auf Staubzucker zu einer gleichmäßigen Platte ausrollen, die Platte in den Backrahmen geben.
  • Die Kuvertüre in kleine Stücke hacken und auf dem Wasserbad schmelzen. Die Marzipanplatte dünn damit bestreichen. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen, dann umdrehen. Wiederum den Backrahmen um die Platte stellen.
  • Nussnougat, Milchschokolade und dunkle Schokolade fein hacken. In einen Rührschüssel geben.
  • Schlagrahm, Vanillezucker und Salz in einen kleinen Topf geben und aufkochen lassen. Über das Nougat und die beiden Schokoladen gießen. Eine Minute warten, dann mit dem Kochlöffel glattrühren. Wenn sich alles gut verbunden hat, etwa eine Minute lang mit dem Stabmixer durchmixen. Die weiche Butter unterrühren. Die Nougatmasse über das Marzipan gießen und glattstreichen. Mit Frischhaltefolie bedecken, über Nacht im Kühlschrank kühlen.
  • Am nächsten Tag die dunkle Schokolade sehr fein hacken. Zwei Drittel davon im Wasserbad schmelzen, dann vom Wasserbad nehmen. Das restliche Drittel Schokolade unterrühren und alles glatt rühren. Die Schokolade über das Marzipan gießen und mit einer kleinen Palette raschl glatt streichen.
    Optional als Dekoration: Die Milchschokolade und das Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Die Schokolade mit einem kleinen Löffel aufnehmen und schnell über der dunklen Glasur hin und her bewegen, sodass sich dünne Streifen über die dunkle Schokolade ziehen.
  • Die Platte nochmals kühl stellen und fest werden lassen, dann mit einem scharfen Messer in Stücke von 2 x 3 cm schneiden. Dabei nach jedem Schnitt das Messer in heißes Wasser tauchen und reinigen.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgst, verwendest du deine gewohnten Zutaten.

    *Werbung/Affiliate Link: Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*