Startseite » Cookies & Kekse » Gewürzschnitten mit Schokoglasur, laktosefrei

Gewürzschnitten mit Schokoglasur, laktosefrei

Die Gewürzschnitten mit Schokoglasur schmecken wunderbar weihnachtlich – da sind so viele feine und aromatische Gewürze drin, einfach ein Traum! Knackige Mandeln im Teig geben Biss; Ribiselmarmelade und Schokoglasur machen die Gewürzschnitten saftig. Ich kann sie von Herzen empfehlen!

Gewürzschnitten mit Schokoglasur
Gewürzschnitten mit Schokoglasur

Gewürzschnitten mit Schokoglasur: Zubereitung & Tipps

Das Rezept für die Gewürzschnitten habe ich von meiner Schwägerin Elisabeth: Bei ihr gibt es keinen weihnachtlichen Keksteller ohne Gewürzschnitten. Zumindest so lange, bis sie alle aufgegessen sind. Und das geht meistens schnell!


Gewürzschnitten mit Schokoglasur

Die Zubereitung der Gewürzschnitten ist gar nicht schwer. Spannend finde ich, dass die Gewürze mit Rum und flüssigem Honig verrührt werden, bevor sie in den Teig kommen. Aber ich will nicht vorgreifen. Hier die Zubereitungsschritte!


Schritt 1: Die Vorbereitung

Zuerst bereitest du alles vor, damit du beim Teig-Rühren zügig arbeiten kannst.

  • Du legst Backpapier auf das Backblech und stellst einen Backrahmen in Größe des Blechs darauf. Wenn du keinen Backrahmen hast, geht es auch ohne.
  • Du hackst die Mandeln mittelgrob; sie müssen nicht fein gehackt sein; die Gewürzschnitten dürfen gerne etwas Biss haben.
  • Jetzt reibst du noch die Schokolade mit einer feinen Reibe.
  • Die gehackten Mandeln und die geriebene Schokolade vermischst du mit dem Mehl und dem Backpulver.

Gewürzschnitten mit Schokoglasur, 3 Stück auf grauem Teller, gestapelt
Gewürzschnitten mit Schokoglasur

Schritt 2: Der Teig

Alles erledigt? Jetzt geht es ans Teig-Rühren:

  • Du rührst die Eier zusammen mit dem lauwarmen Wasser mit der Küchenmaschine auf hoher Stufe sehr gut schaumig, also so richtig schaumig. Das dauert gut und gerne 5-10 Minuten. Wenn das geschafft ist, rührst du nach und nach den Rohrzucker ein; immer noch auf hoher Stufe.
  • Während die Küchenmaschine arbeitet, schmilzt du den Honig auf niedriger Stufe, bis er flüssig ist.
  • Du gibst nun den Rum in eine kleine Schüssel und rührst die Gewürze unter, also die Nelken, den Zimt und das Lebkuchengewürz. Jetzt kommt noch der flüssige Honig dazu. Das duftet himmlisch, so richtig weihnachtlich!
  • Jetzt sollte die Eier-Zucker-Mischung schön cremig-schaumig sein. Du schaltest die Küchenmaschine auf mittlere Stufe und rührst die Rum-Honig-Gewürz-Mischung gut unter die Eiermasse.
  • Im letzten Schritt hebst du die Mehlmischung unter den Teig, und zwar so kurz wie möglich. Wenn du das Mehl zu lange unterrührst, wird der Kuchen „pappig“ schmecken. Also: Vorsichtig und auf niedriger Stufe kurz einarbeiten; eventuell zuletzt mit dem Teigspatel unterheben. Der fertige Teig ist recht schwer und eher streichfähig.
  • Den Teig gibst du in den Backrahmen und streichst ihn glatt. Die Gewürzschnitten kommen jetzt ins Backrohr: Auf der zweiten Stufe von unten backen sie 40-45 Minuten lang; je nach Backrohr auch ein paar Minuten länger. Behalte die Gewürzschnitten unbedingt in den letzten Minuten gut im Auge: Sie dürfen nicht zu dunkel werden!
  • Wenn die Gewürzschnitten schön mittelbraun sind, holst du sie aus dem Rohr und lässt sie abkühlen.

Das Backen ist damit geschafft. Du kannst die Gewürzschnitten jetzt einfach so lassen, wie sie sind. Sie sind saftig, die Mandeln geben einen schönen Biss, und sie schmecken herrlich weihnachtlich.


Gewürzschnitten mit Schokoglasur, 3 Stück auf einem Teller
Gewürzschnitten mit Schokoglasur – himmlisch aromatisch und weihnachtlich

Schritt 3: Ribiselmarmelade, Schokoglasur und Zuckerstreusel

Ich persönlich mag die Variante mit Ribiselmarmelade und Schokoglasur lieber als die pure Version. Der fruchtige Kontrast durch die Marmelade passt super zum aromatischen Teig und zur süßen Schokoglasur.

Die Zubereitung von den Gewürzschnitten mit Ribiselmarmelade und Schokoglasur ist einfach und geht rasch:

  • Du kochst die Ribiselmarmelade auf und verteilst sie auf den Gewürzschnitten.
  • Für die Schokoglasur schmilzt du die Schokolade mit etwas Kokosfett bei sehr niedriger Temperatur; das geht am besten im Wasserbad. Dabei rührst du mit dem Kochlöffel, bis alles glatt ist. Die Schokoglasur verteilst du über der Ribiselmarmelade. Fertig

Wenn die Schokoglasur erkaltet ist, schneidest du die Gewürzschnitten in Stücke von 2 x 4 cm. In einer luftdichten Keksdose halten sie sich wahrscheinlich 2-3 Wochen; ich kann es nicht so genau sagen, weil sie bei uns nach einer Woche aufgegessen waren 🙂 .

Wenn du magst, kannst du die Gewürzschnitten mit Zuckerstreuseln verzieren, so wie ich; oder auch mit Schokostreuseln. Warte mit den Streuseln bitte etwa 10-15 Minuten, bis die Glasur etwas angezogen hat, also nicht mehr ganz flüssig ist. Wenn du die Streusel sofort aufstreust, versinken sie in der flüssigen Schokolade. Wäre schade drum!


Gewürzschnitten mit Schokoglasur, 3 Stück auf grauem Teller, gestapelt
Gewürzschnitten mit Schokoglasur

Meine Gewürzschnitten-Tipps

  • In den Gewürzschnitten machen sich auch Aranzini gut: Im Original-Rezept sind 90 g Aranzini im Teig. Ich mag Aranzini nicht so gerne, deshalb sind bei mir keine drin 🙂 .
  • Du kannst die Schnitten auch nur mit Schokoglasur machen, ohne Ribiselmarmelade.
  • Für eine weniger süße Variante kannst du die Gewürzschnitte statt mit Zitronenglasur statt Schokoglasur überziehen; mit oder ohne Ribiselmarmelade darunter.

Hier sind noch mehr leckere weihnachtliche Rezepte

Hüpf gerne rüber; vielleicht ist ja ein Rezept für dich dabei! Meine Rezepte sind immer laktosefrei. Wenn du Laktose verträgst, kannst du sie einfach mit deinen gewohnten Zutaten backen, also normalen Milchprodukten. Das klappt und schmeckt!

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

Gewürzschnitten mit Schokoglasur, laktosefrei

Zubereitungszeit

30

Minuten
GesamtzeitMinuten

Die Gewürzschnitten mit Ribiselmarmelade schmecken wunderbar aromatisch und weihnachtlich.

Zutaten

Zubereitung

  • Teig
  • Backblech mit Backpapier* bedecken. Einen Backrahmen* in der Größe des Blechs darauf stellen. Backrohr vorheizen auf 200 °C Ober-/Unterhitze.
  • Die Mandeln grob hacken. Die Schokolade fein reiben. Beides mit dem Mehl und dem Backpulver vermischen.
  • Die Eier und das warme Wasser in eine große Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine auf hoher Stufe 5-10 Minuten gut schaumig rühren. Nach und nach den Zucker zugeben und weiterrühren, bis alles gut cremig ist.
  • Parallel dazu den Honig in einem kleinen Topf erwärmen, bis er flüssig ist. Vom Herd nehmen.
  • Den Rum mit gemahlenen Nelken, Zimt und Lebkuchengewürz vermischen. Den flüssigen Honig unterrühren.
  • Die Rum-Honig-Gewürz-Mischung auf mittlerer Stufe unter die Eiermasse rühren.
  • Die Mehl-Mandel-Schokolade-Mischung zuerst auf niedriger Stufe unterrühren, dann mit dem Teigschaber einarbeiten, bis ein glatter, schwerer Teig entsteht.
  • Den Teig in den Backrahmen geben und glattstreichen. Auf der 2. Schiene von unten 40-45 Minuten backen, dabei im Auge behalten. Die Gewürzschnitten dürfen nicht zu dunkel werden. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
  • Fertigstellung
  • Das Ribiselgelee aufkochen und auf den Gewürzschnitten verteilen.
  • Die Schokolade grob hacken und zusammen mit dem Kokosfett unter Rühren im Wasserbad schmelzen. Auf den Gewürzschnitten verteilen. Etwa 5-10 Minuten auskühlen und leicht fest werden lassen, dann mit Zuckerperlen bestreuen. Ausgekühlt mit einem scharfen Messer in Schnitten von 2 x 4 cm schneiden. IN einer luftdichten Keksdose aufbewahrt halten die Gewürzschnitten 2-3 Wochen.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgst, kannst du bei diesem Rezept jede dunkle Schokolade verwenden. Ich empfehle eine gute Schokolade mit mindestens 50 % Kakaoanteil, gerne mehr. Schmeckt einfach besser!

*Werbung/Affiliate Link: Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung.


Für Pinterest

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*