Oreo Cookies

Oreo Cookies selbstgemacht

Für den Valentinstag bringe ich heuer selbstgemachte Oreo Cookies mit. Mit Herzmuster – Liebe und Romantik in Cookie-Form also! Diese Oreo Cookies sind allerdings so köstlich, dass es schade wäre, sie nur für den Valentinstag zu backen. Das sind Ganzjahr-Kekse, die schmecken immer!

Oreo Cookies
Links: Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung;
rechts: Oreo Cookies mit Vanillefüllung

Eigentlich habe ich ja nur nach einem Anlass gesucht, um endlich meinen Teigroller mit Herzmuster zu verwenden. Den habe ich vor über einem Jahr bei der Kuchenmesse in Wien gekauft. Seitdem verbrachte er seine Zeit ungenutzt im Schrank, zusammen mit seinem Kollegen, dem Teigroller mit Katzenmuster. Herzmuster und Valentinstag, das passt doch – der Teigroller durfte endlich raus aus dem Schrank!

Cookies wollte ich machen, Cookies mit Herzprägung. Eine Internet-Recherche lieferte mir viele Rezepte für Stempel-Cookies, also Cookies, die beim Backen ihre Form behalten. Ich habe mich schließlich für Oreo Cookies von der Website www.usa-kulinarisch.de entschieden, hier der Link zum Originalrezept. Ich hatte einfach Lust auf Oreos. Und außerdem lieferte das Rezept die Anleitung für zwei verschiedene Füllungen, eine Vanillefüllung und eine Peanutbutter-Füllung. Das versprach Abwechslung, da war ich dabei!

Oreo Cookies mit Vanillefüllung
Oreo Cookies mit Vanillefüllung

Ich habe mich beim Backen fast zur Gänze an das Originalrezept gehalten und nur Kleinigkeiten geändert: Statt Vanilleessenz verwendete ich Vanillepaste. Und bei der Peanutbutter-Füllung musste ich die Buttermenge erhöhen, weil die Füllung bei mir zu trocken war. Das war es aber schon.

Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung
Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung

So machst du die Oreo Cookies

Der Teig für die Oreo Cookies ist eine Art Mürbteig, nur ohne Ei. Das hat mich echt überrascht: Die Küchenmaschine rührte schon fleißig Butter und Staubzucker schaumig, und ich wollte die Eier zugeben. Nur, da standen keine Eier im Rezept. Auch beim Nachlesen und beim zweiten Nachlesen nicht. Cookies ohne Ei?!? Ich war skeptisch, habe mich aber weiter an das Rezept gehalten.

Allerdings machte ich mir Sorgen, dass die Oreos nicht so aussehen würden wie geplant. Es ist immer wieder schade, wenn ich viel Zeit und Energie in eine Idee stecke und dann doch ohne Blog-Beitrag dastehe. Nach ein paar solchen Misserfolgen hätte man schon ganz gerne wieder ein Erfolgserlebnis.

Oreo Cookies

Zum Glück waren meine Befürchtungen umsonst. Der fertige Cookie-Teig war weich, aber nicht klebrig. Die Bindung war gut, viel besser als gedacht. Ich konnte den Teig sogar sofort ausrollen und ausstechen, ganz ohne Kühlzeit.

Am besten geht das Ausrollen zwischen zwei Lagen Backpapier; ohne Backpapier bleibt der Teig doch hie und da am Teigroller hängen. Wenn der Teig die gewünschte Stärke hat, etwa 3-4 mm, kannst du abschließend mit dem Muster-Teigroller drüber gehen. Damit presst du ein hübsches Muster in den Teig.

Mit dem Herz-Teigroller hat das bei mir super geklappt. Die kleinen Herzen sieht man auch nach dem Backen sehr gut.

Oreo Cookies mit Vanillefüllung
Oreo Cookies mit Vanillefüllung

Bei einem schmalen Teigstreifen habe ich den Katzen-Teigroller verwendet. Das hat weniger gut funktioniert. Das Muster war zu klein und zu filigran. Nach dem Backen konnte man nur sehr vereinzelt und mit viel gutem Willen die Katzen erkennen. Schade, aber nicht so schlimm. Ich hatte ja die Oreos mit Herzen, mein Blogbeitrag war gerettet!

Wenn du keinen Teigroller mit Muster und auch keinen Keksstempel hast, dann lässt du die Oberfläche der Oreos einfach glatt. Die Muster sind nur ein „Nice to have“, kein „Must have“!

Ich finde: Viel besser als gekaufte Oreo Cookies!

Ich habe meine Oreos mit zwei verschiedenen Füllungen gefüllt. Die Vanillefüllung ist süß. Sehr süß. Also so richtig picksüß. Kein Wunder. Sie besteht nur aus Butter und Staubzucker und Vanillepaste.

Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung
Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung

Eigentlich ist diese extreme Süße nicht so meins. Aber bei diesen Oreo Cookies mildert der viele Kakao im Teig die Süße,;die Kombination von süßer Creme und dunklen Keksen mit starkem Kakaogeschmack schmeckt genial.

Die Peanutbutterfüllung schmeckt komplett anders als die Vanillefüllung. Weniger süß, dafür natürlich mit kräftigem Geschmack nach Peanutbutter. Ich finde die Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung genauso lecker wie die Oreo Cookies mit Vanillefüllung. Nur eben anders.

Zum köstlichen Geschmack kommt bei den selbstgemachten Oreo Cookies noch ein tolles Mundgefühl dazu: Die Oreos sind schön knackig und haben richtig Biss, die Cremeschicht ist nicht zu dünn und nicht zu dick.

Die selbstgemachten Oreos sind viel, viel besser als gekaufte Oreos, finde ich. Im Co-Working Space waren sie der absolute Renner. Ich bringe ja öfter Cookies, Kuchen und Torten mit, aber so schnell wie die Oreo Cookies sind sie selten weg!

Info zum Rezept

Beim Rezept gebe ich euch die Menge für eine einfache Portion Oreos an, also ca. 25 Oreo Cookies, und die Menge für die doppelte Portion. Die Füllung reicht jeweils für ca. 25 gefüllte Oreo Cookies.

Oreo Cookies
Links Oreo Cookie mit Peanutbutterfüllung;
rechts Oreo Cookie mit Vanillefüllung

Du kannst also entweder eine einfache Menge Teig und eine Füllung machen, oder die doppelte Menge Teig und zwei Füllungen. Oder die doppelte Menge Teig und die doppelte Menge einer Füllung. Aber das musst du dir dann selber ausrechnen!

Mehr Ideen für Süßes zum Valentinstag:

Hab einen feinen Tag!

Oreo Cookies

  • Portionen: 25 gefüllte Oreo Cookies / 50 gefüllte Oreo Cookies
  • Drucken

Zutaten

Teig (links: einfache Menge; rechts: doppelte Menge)
125 g / 250 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
100 g / 200 g Staubzucker
50 g / 100 g Kakao
½ TL / 1 TL Salz
½ TL / 1 TL Vanillepaste
125 g / 250 g Mehl

Vanillefüllung (einfache Menge)
125 g Staubzucker
75 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
Prise Salz
½ TL Vanilleextrakt

Peanutbutterfüllung (einfache Menge)
100 g Peanutbutter, creamy
100 g Staubzucker
50 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

Zubereitung

1. Backbleche mit Backpapier belegen. Backrohr vorheizen auf 175 °C Umluft.
2. In einer kleinen Rührschüssel Staubzucker, Kakaopulver, Salz und Vanilleextrakt vermischen.
3. Die Butter in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut schaumig rühren, bis sie hell und luftig ist. Die Zuckermischung unterrühren. Auf niedrige Stufe schalten und das Mehl unterrühren, bis sich alles gerade verbunden hat. Mit der Hand kurz zu einem glatten Teig kneten. Falls der Teig klebrig ist, etwas mehr Mehl unterkneten. Den Teig eventuell eine Stunde kühlen.
4. Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen, bis er etwa 3-4 mm dick ist. Falls gewünscht, zuletzt mit einem Muster-Teigroller darüber rollen.
5. Scheiben mit 4 cm Durchmesser ausstechen und auf die Backbleche legen. Etwa 10-12 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und auf dem Blech etwas abkühlen lassen, dann auf ein Backgitter geben.

Fertigstellung Oreo Cookies mit Vanillefüllung

1. Die Zutaten für die Vanillefüllung in eine kleine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer gut schaumig rühren.
2. Die Hälfte der Cookies umdrehen, sodass die Oberseite mit dem Muster unten liegt. Die Vanillefüllung entweder mit einem Teelöffel auf die Kekse streichen oder mit einem Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle aufspritzen. Ein zweites Keks aufsetzen.

Fertigstellung Oreo Cookies mit Peanutbutterfüllung

1. Die Zutaten für die Peanutbutterfüllung in eine kleine Rührschüssel geben und mit dem Handmixer gut schaumig rühren.
2. Die Hälfte der Cookies umdrehen, sodass die Oberseite mit dem Muster unten liegt. Die Peanutbutterfüllung entweder mit einem Teelöffel auf die Kekse streichen oder mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle aufspritzen. Ein zweites Keks aufsetzen.

Oreo Cookies mit Vanillefüllung
Oreo Cookies mit Vanillefüllung

Die Oreo Cookies in einer luftdichten Dose kühl aufbewahren.

Für Pinterest:

4 Comments

  1. Freut mich, dass es geklappt hat 😉 Und ja – die Vanillefüllung ist halt amerikanisch, also süß hoch zwei!

    • Eva Dragosits

      Liebe Gabi,
      die Oreos haben super geklappt und geschmeckt 🙂 ! Ich war wirklich überrascht, wie stimmig die süße Vanillefüllung zusammen mit den dunklen Cookies schmeckt. Ich habe vorher die Schüssel mit der Vanillefüllung ausgekratzt, pur war sie mir zu süß. Die Kombi ist aber perfekt 🙂 . Danke für das schöne Rezept!
      Liebe Grüße, Eva

  2. Liebe Eva,
    Das sind mal Oreo Cookies nach meinem Geschmack! Das Original finde ich nur mittelmäßig. Mir fehlt da der richtig kräftige Kakaobeschmack. Da stelle ich mir deine 1000mal besser vor. Und dann noch mit Erdnussfüllung. Mmh! Die schnapp ich mir alle weg !
    Hab noch einen feinen Sonntag!
    Liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      #Wie so oft: Selbstgemacht schmeckt´s am besten! Das Rezept hat meine Erwartungen übertroffen. Ich war mir erst gar nicht sicher, ob ich die Oreos wirklich auf dem Blog vorstellen möchte – bis ich dann gesehen habe, wie schnell sie aufgefuttert waren 🙂 ! Da muss man echt schnell sein mit wegschnappen 🙂 !
      Liebe Grüße, und komm gut durch den Sturm!
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*