Startseite » Kuchen & Torten » Himbeer-Buttercreme-Torte, laktosefrei

Himbeer-Buttercreme-Torte, laktosefrei

Das kommt dabei raus, wenn mir vom Faschingskrapfen-Backen vier Eiklar übrig bleiben, die nicht im Müll landen sollen: Eine luftige Himbeer-Buttercreme-Torte mit üppiger Italian Meringue Buttercreme und viel Himbeergeschmack.

Himbeer-Buttercreme-Torte

Die Italian Meringue Buttercreme mit Himbeergeschmack habe ich nach einem Rezept vonClaudia von Ofenkieker zubereitet. Sie stellt die Meringue dafür nicht wie sonst üblich mit erhitzter Zuckerlösung her, sondern mit erhitzter Marmelade! Ich finde das genial. So hat die fertige Buttercreme einen deutlichen, aber nicht zu intensiven fruchtigen Geschmack; das war genau das, was ich mir für die Torte vorstellte.

Da ich mir für die Himbeer-Buttercreme-Torte einen intensiven Himbeergeschmack wünschte, habe ich die Böden vor dem Zusammensetzen zuerst mit Himbeermarmelade bestrichen, dann erst mit Buttercreme.

Himbeer-Buttercreme-Torte

Als Boden habe ich mich für ein Rezept aus Cynthia Barcomis Buch Let’s Bake* (Werbung) entschieden, das ich an meinen Geschmack angepasst habe. Damit meine ich, dass ich – wie ich es bei fast allen Rezepten von Cynthia mache – die Zuckermenge ordentlich reduziert habe. Der feine, luftige (und dank der Zucker-Reduktion nicht zu süße) Boden war eine tolle Ergänzung zu der fruchtigen Buttercreme-Füllung.

Für die Verzierung habe ich mit der Rückseite eines Kaffeelöffels zuerst auf der Oberfläche von außen nach innen eine Spirale gezogen, dann den Tortenrand mit breiten Strichen von unten nach oben verziert.

Himbeer-Buttercreme-Torte

Für die Punkte auf der Himbeer-Buttercreme-Torte habe ich etwas Marmelade mit Wasser verdünnt und aufgekocht, dann mit einem Kaffeelöffel kleine Punkte in die Spirale gesetzt. Bevor die Marmelade wieder geliert ist, habe ich leicht einen Zahnstocher durchgezogen.

Mit sehr viel Fantasie (oder wenn du das besser hinbekommst als ich 🙂 ) sieht das nun aus wie ein Muster aus kleinen Herzen! Vielleicht wäre die Himbeer-Buttercreme-Torte ja was für deinen Valentinstag?

Himbeer-Buttercreme-Torte

Vom Geschmack her ist die Himbeer-Buttercreme-Torte ein Hochgenuss – flaumige, weiche, saftige Böden, fruchtige Marmelade, samtige Buttercreme mit feinem Himbeeraroma. Ich fand die Torte einfach nur herrlich!

Himbeer-Buttercreme-Torte
Himbeer-Buttercreme-Torte

Bewahre die Himbeer-Buttercreme-Torte unbedingt kühl auf. Sie enthält schließlich rohes Eiweiß und sollte daher weder zu warm werden noch zu lange aufbewahrt werden. Sonst verbreiten sich eventuell Keime, und das will man nicht haben!

Vielleicht interessieren dich auch diese Rezepte:

Schau doch rein und hol dir Ideen und Appetit. Hab einen feinen Tag!

Himbeer Buttercreme Torte, laktosefrei

35 min bei 170 °C Umluft
1 Springform mit 24 cm Durchmesser

Die Himbeer-Buttercreme-Torte schmeckt köstlich: Flaumige Böden, fruchtige Marmelade, samtige Himbeer-Buttercreme. Eine leckere und feine Torte!

Zutaten

  • Boden
  • 280 g Mehl
    70 g Maisstärke (z.B. Maizena)
    2 ½ TL Backpulver
    ½ TL Salz
    275 ml Milch, laktosefrei
    75 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
    4 Eier
    300 g Zucker
    1 EL Vanillezucker

  • Himbeer-Buttercreme (Italian Meringue Buttercreme)
  • 340 g Himbeermarmelade (nach Möglichkeit ohne Kerne)
    5 Eiweiß
    1 Prise Salz
    ¼ TL Zitronensäure
    500 g Butter, Zimmertemperatur (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

  • Füllung, Dekoration
  • Ca. 6-8 Esslöffel Himbeermarmelade für die Füllung
    1 gehäufter Esslöffel Himbeermarmelade für die Tropfen-Dekoration
    1/2 Esslöffel Wasser für die Tropfen-Dekoration

Zubereitung

  • Zubereitung Teig
  • Backrohr auf 170° C Umluft vorheizen. Zwei runde Springformen mit 24 cm Durchmesser einfetten.
  • In einem kleinen Topf Milch und Butter bei niedriger Hitze erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist. Den Topf vom Herd nehmen.
  • In einer kleinen Rührschüssel Mehl, Stärke, Backpulver und Salz mischen.
  • In einer anderen Rührschüssel die Eier 4-5 Minuten lang mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer schaumig schlagen. Den Zucker und den Vanillezucker dazu geben und weitere 4-5 Minuten schlagen. Die Masse soll hell und luftig sein.
  • Die Mehlmischung dazu geben und gerade so unterrühren. Die warme Milch-Butter-Mischung dazugeben und rühren, bis sich alles gerade so verbunden hat. Der Teig ist sehr flüssig.
  • Den Teig gleichmäßig auf die beiden Springformen verteilen. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Wenn an in die Böden gesteckten Zahnstochern oder Holzspießen kein Teig kleben bleibt, sind die Böden fertig. Aus dem Backrohr nehmen und abkühlen lassen.
  • Zubereitung Himbeer-Buttercreme
  • Das Eiweiß mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer schlagen. Wenn der Schnee halbfest ist, Salz und Zitronensäure einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis der Schnee steif ist.
  • Die Marmelade in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
  • Wenn der Schnee steif ist, weiterschlagen und die heiße Marmelade in dünnem Strahl langsam dazu gießen. Weitere 10-15 Minuten schlagen, bis die Masse glänzend, dickcremig und nur mehr lauwarm ist.
  • Nach und nach die Butter in kleinen Stücken dazu geben, dabei jedes Mal gut unterrühren. Die Masse wird weniger, dann wird sie „grieselig“ und sieht so aus, als würde sie gerinnen. Einfach weiter rühren, sie verbindet sich dann wieder zu einer glatten Creme. Das Einrühren der Butter dauert lange, bis zu einer halben Stunde – nicht aufgeben!
  • Fertigstellung
  • Die beiden Böden aus den Springformen nehmen. Die Böden oben glatt schneiden, dann jeden Boden horizontal durchschneiden. Du hast jetzt 4 Böden.
  • Den untersten Boden bis zum Rand mit 2-3 Esslöffeln Himbeermarmelade bestreichen, dann mit einem knappen Viertel der Buttercreme bestreichen. Den nächsten Boden aufsetzen, erst mit Marmelade, dann Buttercreme bestreichen. Mit dem dritten Boden genauso verfahren.
  • Den obersten Boden aufsetzen. Die Torte komplett mit einer dünnen Schicht Buttercreme bestreichen. Diese Schicht hält die Brösel fest, damit sie nicht in die Buttercreme-Dekoration gelangen.
  • Die Torte rundherum mit der restlichen Buttercreme bestreichen. Mit der Rückseite eines Teelöffels Muster ziehen: Auf der Oberfläche ziehst du von außen nach innen eine Spirale, am Rand ziehst du Streifen von unten nach oben.
  • Einen gehäuften Esslöffel Himbeermarmelade und einen halben Esslöffel Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, dann vom Herd nehmen. Von einem kleinen Löffel oder mit einer Pipette Marmeladetropfen in gleichmäßigen Abständen in die Spirale tropfen lassen. Mit einem Zahnstocher von innen nach außen leicht durch die Tropfen fahren, dabei der Spirale von innen nach außen folgen. Achte darauf, dass du nicht zu tief kommt und die Buttercreme zerkratzt. Es sollte kein Teig herausschauen!

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgst, verwendest du einfach normale Butter und normale Milch.

*Werbung / Affiliate Link. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


No Comments

  1. Oh, ich werde ganz neidisch! Welch eine tolle Torte!!!
    LG Ulla

  2. Das mit der Marmelade ist wirklich toll, da hat die Buttercreme sofort einen feinen fruchtigen Geschmack – und man spart sich das Zuckerthermometer 😉 !
    Danke für das Lob, das freut mich sehr!
    Liebe Grüße!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*