Startseite » Kuchen & Torten » Erdnussbutter-Karamell-Brownies, laktosefrei

Erdnussbutter-Karamell-Brownies, laktosefrei

Zu diesen Erdnussbutter-Karamell-Brownies sage ich nur ein Wort: Wow. Dieser Traum von einem Kuchen ist aus mega schokoladigem Teig, getoppt mit Erdnussbutter, klebrigem Karamell, karamellisierten Erdnüssen und knackiger Schokolade. Geniales Mundgefühl, grandioser Geschmack. Wow.

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Erdnussbutter-Karamell-Brownies: Der zweite Versuch aus dem neuen Backbuch

Das Rezept für die Erdnussbutter-Karamell-Brownies ist aus Richtig gut backen* (Werbung) von Christian Hümbs. Ich habe mir dieses Backbuch im Herbst 21 zugelegt, und ich war unglaublich neugierig darauf: Wie würde der Juror von „Das große Backen“ wohl backen? Bei der Back-Show achtet er ja immer ganz genau auf den Geschmack und das Mundgefühl, auf den Ausgleich zwischen schokoladig und fruchtig, zwischen soft und knackig. Ich war echt gespannt, wie er selber diesen Anspruch umsetzt.

Ich habe gleich mal die Cheesecake-Muffins gebacken, konnte sie aber nicht auf den Blog stellen: Die Cupcakes waren gerade im Rohr, ich habe mich umgedreht und wollte gerade die Küche aufräumen – da sah ich die geschmolzene Schokolade auf der Arbeitsfläche stehen.

Die hätte eigentlich in die Cupcakes gehört. Irgendwie konnte ich die Cupcakes noch retten. Sie waren lecker, aber nicht Blog-tauglich.


So bereitest du die Erdnussbutter-Karamell-Brownies zu

Die Erdnussbutter-Karamell-Brownies waren mein zweiter Back-Versuch aus dem Buch. Diesmal habe ich mich genau an das Rezept gehalten. Also fast genau:

  • Erstens habe ich leider kein Haselnussöl im Haus; ich musste neutrales Pflanzenöl verwenden.
  • Zweitens sind laut Rezept 12 mittlere Eier nötig. Ich backe immer mit großen bis extra-großen Eiern und habe deshalb „nur“ 10 Eier verwendet.
  • Und drittens ging es nicht gut los: Laut Rezept werden die Erdnüsse mit Zucker bestreut und im Rohr karamellisiert. Das hat bei mir nicht geklappt. Die Erdnüsse sind dabei komplett verbrannt.

Ich habe also nochmals von vorne begonnen. Diesmal habe ich die Erdnüsse in der Pfanne karamellisiert, und das hat funktioniert. Die Erdnüsse waren zwar nicht komplett mit Karamell überzogen, aber wenigstens waren sie nicht verbrannt. Und geschmeckt haben sie super!

Dann bin ich zum nächsten Schritt gegangen, zum Teig. Ich hätte das Rezept vorher gründlich lesen sollen: Ich konnte kaum glauben, wie viel Schokolade, Zucker, Eier und Butter in diesen Brownies drin sind! Ich traue es mich fast nicht, das so deutlich aufzuschreiben: Da sind über 400 g Schokolade drin. Und mehr als 700 g Zucker! 12 mittlere oder 10 große Eier!

Ich dachte, mich haut es um. Da sind ja in jedem Stück drölfzigtausend Kalorien drin. So üppig backe ich selten!

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Deshalb ein Tipp von mir: Wenn du nicht gerade eine Fußballmannschaft direkt nach dem Spiel verköstigen musst, dann reicht die halbe Menge. Ich werde beim nächsten Backversuch definitiv nur die halbe Portion zubereiten. Es sei denn, es kommt wirklich die Fußballmannschaft vorbei.


Kleiner Exkurs: Ich KANN lesen!

An dieser Stelle muss ich übrigens anmerken, dass ich das Rezept vor dem Backen sehr wohl überflogen habe, mich aber die Mengenangabe im Buch getäuscht hat: Laut Backbuch ergibt das Rezept 20 Erdnussbutter-Karamell-Brownies. Das passt ja, habe ich mir gedacht. 20 Stück Brownies, das ist ok!

Allerdings steht nicht dabei, wie groß diese 20 Brownies sind. Das müssen riesige Stücke sein! Ich kam bei diesem Rezept locker auf gut 40 Brownies. Familie, Büro und Freunde mussten ordentlich mithelfen, damit wir die Menge bewältigen konnten.

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Zurück zu den Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Zurück zum Rezept: Die Zubereitung des Teiges ist einfach, aber raffiniert. Zuerst rührst du Eier und Zucker gut schaumig. Parallel dazu schmilzt du die Schokolade und die Butter. Jetzt kommt Öl in die Schoko-Mischung, dann wird sie unter die Eiermischung gerührt.

Zuletzt rührst du die Mehl-Kakao-Mischung unter, dann hebst du mit dem Teigspatel zwei Drittel der karamellisierten Erdnüsse unter. Während die Brownies backen, bereitest du das Karamell zu.

Nach dem Backen spritzt du die Erdnussbutter mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle auf die ausgekühlten Brownies. Alternativ kannst du die Erdnussbutter mit dem Teelöffel auf die Brownies klecksen. Die Erdnussbutter darf gerne unterschiedlich hoch sein, und sie soll die Brownies nicht durchgehend bedecken. Der Teig muss unbedingt an manchen Stellen rausschauen!

Jetzt kommt nämlich das Karamell über die Erdnussbutter, und das soll sich in den kleinen Mulden sammeln. Und an den unbedeckten Stellen in die Brownies einsickern können.

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Zuletzt streust du die restlichen karamellisierten Erdnüsse über das Karamell, dann schabst du Schokospäne darüber. Oder du hackst du restliche Schokolade in feine Stücke und streust sie darüber.

Das Ergebnis sind fudgy Brownies mit Unmengen von soften, klebrigen und knackigen Toppings.


Boah, so lecker!

Insgesamt sind die Erdnussbutter-Karamell-Brownies ungemein ausgewogen und mega lecker! Der feuchte Boden, das klebrige Karamell, dazu die softe Erdnussbutter, die crunchy Erdnüsse und die knackige Schokolade – diese Dinger können was! Ich bin ehrlich begeistert.

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Ich kann jetzt besser nachvollziehen, was Christian Hümbs meint, wenn er von ausgewogenem Geschmack und gutem Mundgefühl spricht. Bei diesen Brownies stimmt alles! Im Backbuch sind noch viele andere spannende Rezepte mit dem gewissen Etwas. Mir persönlich macht dieses Backbuch richtig Lust aufs Backen!

Erdnussbutter-Karamell-Brownies

Vielleicht interessieren dich auch diese Rezepte:

Ich mag sie alle 🙂 . Hüpf gerne rüber und hole dir Inspiration und Appetit. Ich wünsche dir einen schönen Tag!

Erdnussbutter-Karamell-Brownies, laktosefrei

20 min bei 200 °C Ober-/Unterhitze
1 Backrahmen, ca. 28 x 35 cm

Erdnussbutter-Karamell-Brownies: Schokoladiger Teig, softe Erdnussbutter, klebriges Karamell, Erdnüsse, knackige Schokolade. Ein Traum!

Zutaten

Zubereitung

  • Die Erdnüsse in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze leicht anrösten. 2 EL Staubzucker darüber sieben und rühren, bis der Zucker geschmolzen ist. Weiteren EL Staubzucker darüber sieben und wiederum schmelzen. Umrühren, bis alle Erdnüsse von Karamell überzogen sind. Erdnüsse auf einen Teller geben und auskühlen lassen.
  • Karamellisierte Erdnüsse grob hacken. 50 g für die Dekoration beiseite stellen.
  • Backrohr vorheizen auf 200 °C Ober-/Unterhitze. Backblech mit Backpapier belegen. Backrahmen in der Größe von ca. 28 x 35 cm daraufstellen.
  • Schokolade grob hacken. Butter in Stücke schneiden. Beides zusammen in einer Rührschüssel über dem Wasserbad oder auf dem Herd bei sehr niedriger Hitze schmelzen lassen. Regelmäßig umrühren. Vom Herd nehmen.
  • Eier, Zucker und braunen Zucker mit der Küchenmaschine bei mittlerer bis hoher Stufe ca. 10 min dick cremig schlagen.
  • Pflanzenöl in die geschmolzene Schokolade rühren. Diese Mischung nach und nach unter die Eiermischung rühren; die Küchenmaschine dabei auf mittlerer Stufe laufen lassen.
  • Mehl und Kakao sieben. Küchenmaschine auf niedrige Stufe schalten. Mehlmischung kurz unterrühren, bis sich alles gerade so verbindet. Mit dem Teigspatel die gehackten Erdnüsse unterheben.
  • Teig in den Backrahmen geben und glattstreichen. Auf der 2. Schiene von unten ca. 20 Minuten backen. Aus dem Rohr nehmen, abkühlen lassen. Den Backrahmen nicht entfernen.
  • Zucker in einem weiten Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze erhitzen. Sobald der Zucker an den Rändern schmilzt, Topf schwenken. Wenn der Zucker goldgelb wird, mit dem Kochlöffel rühren, bis der gesamte Zucker geschmolzen ist. Schlagrahm unterrühren; Vorsicht, das spritzt! Bei niedriger Stufe unter Rühren köcheln lassen, bis das Karamell glatt ist. Weiche Butter einrühren, bis sie geschmolzen ist. Karamell vom Herd nehmen. Mit dem Stabmixer 1 min mixen, dann abkühlen lassen.
  • Erdnussbutter in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle geben. Dekorative Tupfen auf die Brownies spritzen. Alternativ: Erdnussbutter mit einem Teelöffel in Klecksen auf die Brownies setzen. Karamell über der Erdnussbutter verteilen. Die restlichen gehackten Erdnüssen darüber streuen. Die Schokolade mit einem Sparschäler direkt über die Brownies hobeln.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgst, nimmst du deine gewohnten Produkte.

*Werbung/Affiliate Link: Wenn du über diesen Link bestellst, bekomme ich eine kleine Provision. Der Kaufpreis bleibt für dich gleich. Danke für deine Unterstützung.


Für Pinterest

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


2 Comments

  1. Liebe Eva,

    Jetzt weiß ich es genau: Du willst mich fertigmachen haha! Du weißt schließlich, wie gern ich Karamell, Erdnüsse und Schokolade mag – am besten in dieser Kombination. Himmel, klingen die Schnittchen lecker. Schade, dass ich nicht dabei war, ich hätte geholfen, sie zu vernichten!

    Ganz liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Liebe Maren,
      sorry fürs Fertigmachen? Das war so nicht geplant 🙂 !
      Wir sind beide ja definitiv Team Karamell-Erdnuss-Schoki; ich bin immer wieder erstaunt, wie vielfältig sich diese drei Lieblings-Zutaten kombinieren lassen 🙂 ! Wirklich schade, dass du so weit weg wohnst. Ich hätte liebend gerne mit dir geteilt, und dir noch einen großen Teller für die Heimreise mitgegeben 🙂 . Naja, vielleicht bekommen wir das ja irgendwann hin!
      Liebe Grüße in den Norden!
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*