Startseite » Kuchen & Torten » Fudgy Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell, laktosefrei

Fudgy Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell, laktosefrei

Die Worte vom Mann, als er den ersten Bissen vom Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell im Mund hatte: „Versteck den. Den musst du verstecken!“ Damit meinte er, ich solle den Kuchen VOR IHM verstecken. Weil er sonst das ganze Teil auf einmal verdrückt.

Schokokuchen mit salzigem Erdnusskaramell

Ich könnte ihm das nicht mal übel nehmen – dieser Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell ist nämlich ein Traum! Feucht und klebrig, und vom Geschmack her so gut, wie die Kombination aus Schokolade, gesalzenen Erdnüssen und Karamell eben schmeckt. Wie Schokoriegel, nur besser.

Das Rezept für diesen grandiosen Kuchen habe ich aus dem kleinen Backbuch Schokosünden* (Werbung/ Affiliate Link) von Frida Skattberg. In diesem Buch gibt es ausschließlich Klitschkuchen, also Kuchen, die innen noch feucht und fudgy sind. Ich dachte, ich kann´s ja mal ausprobieren. Dieser Schokokuchen war gewissermaßen mein Test-Objekt; bei Backbüchern weiß man ja nie genau, ob die Rezepte funktionieren oder nicht.


Für den Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell tut‘s ein Schneebesen

Ich kann bestätigen: Das Rezept funktioniert, und es ist super-einfach. Ich habe es geschafft, den Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell zuzubereiten, während ich gleichzeitig das Mittagessen gekocht habe. Ok, der Mann hat fleißig mitgearbeitet, wir waren zu zweit in der Küche. Jedenfalls ist sich das Neben-dem-Kochen-auch-noch-einen-Kuchen-backen leicht ausgegangen. Viel ist für den Schokokuchen nämlich nicht zu tun!

Schokokuchen mit salzigem Erdnusskaramell

So geht´s: Zuerst kochst du die Zutaten für das Erdnuss-Karamell auf und lässt alles ein paar Minuten köcheln. Du musst dabei ständig rühren und aufpassen, dass nichts verbrennt. Sobald das Erdnuss-Karamell leicht hellbraun ist, nimmst du den Topf vom Herd.

Hier ist mir ein kleines Missgeschick passiert: Natürlich habe ich das Erdnuss-Karamell neben dem Kochen kurz aus den Augen gelassen. Zwar wirklich nur ganz kurz, aber trotzdem: Bei mir hat sich in den paar Sekunden auf dem Topfboden eine dunkle Schicht gebildet, das Karamell war knapp vor dem Anbrennen. Kräftiges Rühren mit dem Kochlöffel hat geholfen. Deshalb mein Tipp: Behalte das Karamell wirklich im Auge!

Schokokuchen mit salzigem Erdnusskaramell

Der nächste Schritt: Wenn das Karamell fertig ist, schmilzt du die Butter in einem mittelgroßen Topf. Dann rührst du mit dem Schneebesen den Zucker unter die geschmolzene Butter, dann die Eier, und zuletzt die Mehl-Kakao-Mischung.

Schokokuchen mit salzigem Erdnusskaramell

Den Teig gibst du in die Form, das Erdnuss-Karamell kommt in Klecksen darüber. Ab damit ins Rohr, backen, rausnehmen und auskühlen lassen. Der Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell muss jetzt noch 2 Stunden in den Kühlschrank, und das war´s!

Ich muss zugeben, dass ich von diesem Rezept begeistert bin. So einfach und so gut! Klar, der Kuchen ist sehr üppig, das muss man zugeben. Dafür bekommt man aber herrlichen Geschmack und ein tolles Mundgefühl. Süß-salziges Karamell, das beim Backen in den fudgy Schokoteig sickert, dazu knackige Erdnüsse, das kann was. Für mich ist dieser Kuchen bestes Soulfood!

Schokokuchen mit salzigem Erdnusskaramell

Einen weiteren Tipp habe ich noch: Laut Rezept reichen die Zutaten für einen Kuchen von 19-23 cm. Ich wollte 20 cm, habe aber keine Springform in dieser Größe. Ich habe also meinen variablen Tortenring* (Werbung/Affiliate Link) auf 20 cm eingestellt und aus einer doppelten Lage Alufolie einen Boden gebastelt. Der Teig ist so dickflüssig, dass nichts rausgeronnen ist.


Hier sind noch mehr Rezepte für einfache Kuchen, ganz ohne Handmixer oder Küchenmaschine:

Schau gerne rein, vielleicht ist ja ein Rezept für dich dabei. Ich wünsche dir einen feinen Tag!

Fudgy Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell, laktosefrei

2 h im Kühlschrank
25-30 min bei 175 °C Ober-/Unterhitze
1 Torte, 20 cm Durchmesser

Beim Schokokuchen mit salzigem Erdnuss-Karamell sickert köstliches Erdnuss-Karamell beim Backen in den fudgy Schokoteig. So lecker!

Zutaten

  • Erdnusskaramell
  • 150 g gesalzene Erdnüsse
    100 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
    90 g feiner Kristallzucker
    15 g Mehl, glatt
    25 ml Milch, laktosefrei

  • Schokoteig
  • 150 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
    225 g feiner Kristallzucker
    2 Eier, groß
    40 g Kakao
    120 g Mehl, glatt
    1 Prise Salz

Zubereitung

  • Backrohr vorheizen auf 175 °C Ober-/Unterhitze. Springform mit 20 cm Durchmesser einfetten. Alternativ: Einen Tortenring mit 20 cm Durchmesser einfetten, entweder aus Alufolie einen Boden basteln oder auf ein mit Backpapier belegtes Backblech stellen.
  • Zuerst das Erdnusskaramell zubereiten: Erdnüsse grob hacken. Butter, Zucker, Mehl und Milch in einen mittelgroßen Topf geben. Unter Rühren bei mittlerer bis hoher Hitze aufkochen. Zurückschalten und bei schwacher Hitze 3-5 Minuten köcheln. Dabei ständig rühren. Wenn die Mischung hellbraun wird, vom Herd nehmen und zur Seite stellen.
  • Für den Schokoteig die Butter in einem großen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Vom Herd nehmen. Mit einem Schneebesen den Zucker unterrühren, dann die Eier. Kakao, Mehl und Salz vermischen, mit dem Schneebesen in die Buttermischung rühren, bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.
  • Den Schokoteig in die vorbereitete Form gießen. Das Erdnusskaramell in Klecksen darüber verteilen, sodass möglichst der gesamte Teig damit bedeckt ist.
  • Auf der zweiten Schiene von unten 25-30 Minuten backen. Der Kuchen darf in der Mitte noch gut feucht sein. Aus dem Backrohr nehmen. Noch warm den Rand vorsichtig mit einem Messer von der Form lösen, dann in der Form abkühlen lassen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgst, nimmst du normale Butter und normale Milch.

*Werbung/Affliate Link: Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung.


Für Pinterest

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


2 Comments

  1. Oooh, liebe Eva! Das ist ja wieder ein Kuchen für mich . Aber das hast du sir wohl schon gedacht, oder? Mit Erdnüssen, Karamell und Schokolade kann man mich immer erobern.
    Gibt es tatsächlich ein Buch, das fast nur Klitschkuchen enthält? Das ist ja witzig! Wenn die alle so lecker sind, wie dieser hier, freue ich mich schon auf die nächsten Rezepte daraus.

    Liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Ja, ein ganzes Buch voller Klitschkuchen 🙂 ! Da sind ein paar spannende Rezepte dabei; mal sehen, was da noch kommt. Dieser hier ist wirklich oberlecker, und überraschend einfach. Ich brauche momentan ganz viele einfache und leckere Rezepte. Die Kids sind an ihren Studienorten, wollen backen – und fragen mich ständig nach Rezepten 🙂 ! Es ist super-praktisch, dass ich einfach sagen kann: Geh auf den Blog 🙂 !
      Liebe Grüße,
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*