Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Bananen-Cheesecake, glutenfrei [Werbung]

Heute gibt es etwas zu feiern: Mein Blog wird vier Jahre alt! Wie es sich für einen Geburtstag gehört, bringe ich einen Kuchen mit, und zwar einen Bananen-Schokolade-Cheesecake. Und natürlich gibt es Geschenke – aber nicht für mich, sondern für euch! Féerie Cake schenkt mir für ein Gewinnspiel einen wunderschönen schlichten Tortenständer aus Porzellan und ein Set mit 300 hübschen Muffinförmchen. Herzlichen Dank für die tolle Kooperation! Die Teilnahmebedingungen findet ihr am Ende des Textes!

Hier seht ihr den Gewinn:

TortenständerTortenständer aus Porzellan, “Kitchen Craft”

Muffinförmchen

Set mit 300 Standard-Förmchen, “gepunktet”

Vor genau vier Jahren lud ich sehr aufgeregt meine ersten drei Beiträge hoch, den Peach Cobbler, ein Crunchy Müsli und Erdnussbutter-Eis. Worauf ich mich mit dem Bloggen einließ, wusste ich damals nicht. Ich habe einfach angefangen, und das war gut so!

Seitdem ist der Blog „work in progress“. Der Blog und ich, wir haben einiges mitgemacht in den letzten vier Jahren! Änderungen beim Namen, beim Thema, beim Design. Die Übersiedelung auf einen eigenen Server. Jede Menge Krisen – unser Verhältnis war manchmal durchaus angespannt und gar nicht relaxt!

Trotz allem haben wir vier Jahre lang sehr regelmäßig Beiträge geliefert, der Blog und ich. Das darf gefeiert werden!

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Zum Feiern gehört natürlich auch ein Kuchen dazu. Einen eigenen Blog-Geburtstagskuchen habe ich nicht gebacken. Dafür stelle ich euch den Geburtstagskuchen des Sohnes vor: Er wünschte sich einen glutenfreien Bananen-Cheesecake nach einem Rezept aus Cheesecakes, Pies & Tartes* (Werbung) von Cynthia Barcomi.

Bei glutenfreiem Backen kenne ich mich noch nicht so richtig aus. Ich muss mich erst an die Eigenschaften und den Geschmack von glutenfreiem Mehl, Mandelmehl und anderen Alternativen zu herkömmlichem Mehl herantasten.

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Deshalb daher ich mich ziemlich genau an das Rezept von Cynthia Barcomi gehalten und kaum etwas verändert. Mit dem Ergebnis war ich vom Geschmack her sehr zufrieden. Der Kuchen schmeckt fantastisch intensiv nach Bananen und Schokolade. Mich hat er an die Schokobananen vom Jahrmarkt erinnert. Einfach lecker!

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Die Konsistenz des Bananen-Cheesecakes könnte aber, denke ich, verbessert werden. Ich fand den Kuchen mit der angegebenen Backzeit eine Spur zu weich und zu fudgy.

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Der Boden verhielt sich beim Backen sehr interessant: Er ging erst unglaublich hoch auf und sackte dann zusammen. Laut Cynthia Barcomi soll man ihn auf keinen Fall länger als 22 Minuten backen, aber ich halte das für zu kurz. Der Boden war unglaublich saftig, das schon. Ich fand ihn aber einfach nicht durchgebacken, sondern eher roh. Aus dem fertigen Cheesecake setzte sich schokoladige Flüssigkeit ab. Der Cheesecake „saftelte“, wie man bei uns sagt. Ich glaube nicht, dass das so sein sollte.

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Auch die Cheesecake-Creme fand ich zu weich. Der Bananen-Schokolade-Cheesecake ließ sich erst nach einem ganzen Tag im Kühlschrank schneiden, ohne zu zerfallen. Auch hier hätte vermutlich eine längere Backzeit geholfen. Ich gebe euch daher die Backzeiten für Boden und Cheesecake-Creme um jeweils fünf Minuten länger an als beim Originalrezept.

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

Der Sohn hat von diesen Problemchen gar nichts mitbekommen. Er war mehr als zufrieden mit seinem Geburtstagskuchen!

Nun die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

  • Wenn ihr den Tortenständer und die Muffinförmchen gewinnen wollt, hinterlasst mir bitte bis 2. September 2017 einen Kommentar unter diesem Beitrag und erzählt mir, welche Torte oder welchen Kuchen ihr auf der Tortenplatte präsentieren wollt.
  • Ich werde die Tortenplatte und die Muffinformen unter allen, die einen Kommentar hinterlassen, verlosen. Die Gewinnerin oder den Gewinner werde ich per Email benachrichtigen. Hinterlasst bitte unbedingt eure Email-Adresse!
  • Teilnahmeberechtigt sind Personen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die über 18 Jahre alt sind.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Gewinn wird von Feerie Cake verschickt.

Nochmals Danke an Féerie Cake!

Update: Das Glücksengerl hat Sara zur Gewinnerin gemacht. Herzlichen Glückwunsch, liebe Sara! Jetzt kannst du deinen Kirschkuchen stilvoll servieren! Danke für´s Mitmachen!

Bananen-Cheesecake, glutenfrei

  • Portionen: 1 Springform mit 24 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten
Boden
125 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
250 g dunkle Schokolade, laktosefrei
50 g brauner Zucker
70 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
35 g Kakao
½ TL Vanillesalz nach diesem Rezept (Alternative: 1 EL Vanillezucker, 1 Prise Salz)
½ TL Natron
¼ TL Backpulver, glutenfrei
3 Eier

Füllung
525 g Frischkäse, laktosefrei
125 g Zucker
3 Eier
¼ TL Vanillesalz (Alternative: 1 TL Vanillezucker, 1 Prise Salz)
1 TL Vanilleextrakt
200 g Sauerrahm, laktosefrei
1 EL Maisstärke
5 große, sehr reife Bananen
Saft von 1 Zitrone

Dekoration (optional)
20 g dunkle Schokolade, laktosefrei

Zubereitung
1. Die Springform einfetten. Das Backrohr auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
2. Für den Boden die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze schmelzen. Die Schokolade in kleine Stücke hacken, in die Butter geben und unter Rühren darin schmelzen. Die Mischung in eine große Rührschüssel geben.
3. Zucker und braunen Zucker mit dem Handmixer unterrühren. 15 Minuten abkühlen lassen.
4. Mandeln, Kakao, Vanillesalz, Natron und Backpulver in einer zweiten Schüssel vermischen.
5. Mit dem Handmixer die Eier einzeln unter die abgekühlte Schokoladenbutter mischen und fluffig schlagen. Mit einem Teigschaber oder dem Kochlöffel vorsichtig die Mandelmischung unterheben. Die Zutaten dürfen sich gerade so vermischen.
6. Den Teig in die Springform geben. 27 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
7. Das Backrohr zurückschalten auf 170° C.
8. Die Springform mit dem ausgekühlten Boden dicht mit zwei Bahnen Alufolie umwickeln, sodass sie dicht ist und kein Wasser eindringen kann.
9. Die Bananen gut zerdrücken, evtl. mit dem Mixer pürieren. Mit dem Zitronensaft vermischen.
10. Mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer den Frischkäse und den Zucker cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren, dann das Vanillesalz, den Vanilleextrakt, den Sauerrahm und die Stärke einrühren. Die Bananenmischung unterheben. Die Cheesecake-Creme auf dem Boden verteilen und glattstreichen.
11. Die Springform in ein tiefes Backblech stellen. Das Blech auf die untere Schiene des Backrohrs geben. Das heiße Wasser auf das Blech gießen: Die Form sollte etwa 2 cm im Wasser stehen. Den Cheesecake 50 Minuten backen. Immer wieder kontrollieren, ob die Form noch im Wasser steht.
12. Den Cheesecake aus dem Ofen nehmen. Mit einem dünnen Messer den Rand von der Form lösen, damit der Cheesecake nicht reißt. Den Kuchen in der Form 1-2 Stunden auf einem Backgitter abkühlen lassen, dann mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank kühlen.
13. Die Schokolade für die Dekoration klein hacken und bei niedriger Hitze auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen. Mit einem kleinen Löffel dekorativ auf dem Cheesecake verteilen.

Bananen-Schokolade-Cheesecake, glutenfrei

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!

30 Comments

                      Kommentar hinterlassen

                      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                      *