Startseite » Süße Kleinigkeiten » Cheesecake Dessert mit Rhabarber, laktosefrei, glutenfrei

Cheesecake Dessert mit Rhabarber, laktosefrei, glutenfrei

Das Cheesecake Dessert mit Rhabarber wird in kleinen Auflaufförmchen zubereitet und serviert: das süß-säuerliche Rhabarberkompott passt großartig zum süßen Cheesecake. Das Dessert ist nicht ganz kalorienarm, wie das halt bei Cheesecake so ist, dafür aber sehr lecker. Wer Cheesecake und Rhabarber mag, wird es mögen 🙂 !

Cheesecake Dessert mit Rhabarber in einem weißen Auflaufförmchen

Cheesecake Dessert mit Rhabarber: Zubereitung und

Heute sage ich nicht viel zum Rezept. Weil: Das Wetter ist endlich schön und warm, und ich will raus in die Sonne. Ich werde mich kurz halten!

Also: Das Cheesecake Dessert mit Rhabarber habe ich frei Schnauze zubereitet. Ich wollte etwas Süßes, das einen Zwei-Personen-Haushalt kalorienmäßig nicht überfordert – mein Mann und ich, wir sitzen oft ratlos vor den Torten und Kuchen, die ich auf dem Blog zeige, und fragen uns, wie wir das nur alles essen sollen ???? . Das wollte ich diesmal vermeiden. Zwei Portionen pro Person, das war das Ziel.

Die Cheesecake-Masse habe ich aus Zutaten zusammengerührt, die ich daheim hatte und die teilweise kurz vor dem Ablaufen waren. Die Masse ist schnell und unkompliziert angerührt; das geht echt fix. Sie ergibt genau 4 Auflauf-Förmchen. Perfekt für zwei Personen!

Die Cheesecakes werden im Backrohr auf niedriger Hitze so lange gebacken, bis sie außen ganz leicht Farbe bekommen hat und innen wabbelig sind. Dann raus damit und auskühlen lassen.

Während die Cheesecake Desserts im Rohr sind, schneidest du den Rhabarber in kleine Stücke und kochst ihn mit etwas Wasser und Zucker aufgekocht. Sobald er zu zerfallen beginnt, wird er mit mit, äh, Speisestärke eingedickt. Jedenfalls wenn welche vorhanden ist. Bei mir war Speisestärke leider aus; die letzten Löffel waren in der Cheesecake-Masse.

Cheesecake Dessert mit Rhabarber in Auflaufförmchen, Löffel steckt drin, einige Bissen sind schon weg

Ich habe das Rhabarber-Kompott stattdessen mit Vanillepuddingpulver eingedickt. Klappt auch, und schmeckt gut. Vanille passt ja super zu Rhabarber.

Zuletzt habe zuletzt einen kleinen Schuss Preiselbeersirup in das Rhabarber-Kompott gekippt, in der Hoffnung, dass das Kompott dann diese schöne rote Farbe bekommt, die die Rhabarber-Kuchen meiner Foodblogger-Kolleg*innen in der Regel haben. Das hat leider nicht so funktioniert, wie ich mir das vorgestellt habe, aber egal. Einen Versuch war´s wert.

Geschmacklich hat sich durch den Sirup wenig geändert; der ist wirklich optional. Ich gebe ihn beim Rezept deshalb gar nicht an.


Grmpf. Warum ist mir das mit der Minze zu spät eingefallen?!?

Ein Wort noch zu den Bildern: Ich habe mein Set hergerichtet und munter drauflos fotografiert. Von allen Seiten, mit unterschiedlichen Anordnungen der Förmchen, mit Löffeln in verschiedensten Positionen. Leider ist mir erst NACH dem fertigen Shooting eingefallen, dass sich ein paar Blätter grüne Minze toll als Deko eignen würden, als schöner Kontrast zu dem rötlichen Rhabarber.

Cheesecake Dessert mit Rhabarber in Auflaufförmchen, Löffel steckt drin, einige Bissen sind schon weg

Ich war nach einem langen Tag aber schon zu müde und kaputt, um nochmal das ganze Set aufzubauen. Zum Glück konnte ich mich dazu aufraffen, ein Schälchen mit Minze zu dekorieren und von allen Seiten zu fotografieren. Dieses eine Förmchen mit Minze ist nun der Star dieses Blogbeitrags – mit Minze sieht das Cheesecake-Dessert mit Rhabarber deutlich hübscher aus als ohne!

Cheesecake Dessert mit Rhabarber in Auflaufförmchen, Löffel steckt drin, einige Bissen sind schon weg

Hier sind weitere Rezepte für leckere süße Kleinigkeiten:

Wenn dir das Cheesecake Dessert mit Rhabarber gefällt, sind vielleicht auch diese Rezepte etwas für dich:

Die Rezepte sind wie immer laktosefrei. Wenn du Laktose verträgst, kannst du sie einfach mit deinen gewohnten Zutaten backen. Das funktioniert genauso.

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag!

Cheesecake Dessert mit Rhabarber

Portionen

4

Portionen
Zubereitungszeit

25

Minuten
35-40 min bei 180 °C Ober-/Unterhitze
4 Portionen
Gesamtzeit

2

Stunden 

Cheesecake Dessert mit Rhabarber: das süß-säuerliche Rhabarberkompott passt großartig zum süßen und cremigen Cheesecake. Das Dessert ist einfach zu machen.

Zutaten

  • Cheesecake-Masse
  • 200 g Frischkäse, laktosefrei
    100 g Topfen / Quark, laktosefrei
    60 g Zucker
    1 Ei
    1 EL Vanillezucker
    30 ml / 3 EL Milch, laktosefrei
    15 g / 2 EL Speisestärke

  • Rhabarber-Topping
  • 250-300 g Rhabarber, geputzt
    100 g Zucker
    ca. 50 ml Wasser
    1 EL Speisestärke oder Vanillepuddingpulver

  • Sonstiges
  • Minzeblättchen für die Deko

Zubereitung

  • Backrohr vorheizen auf 140 °C Ober-/Unterhitze.
  • Frischkäse, Topfen/Quark, Zucker, Ei und Vanillezucker mit dem Handmixer auf niedriger Stufe oder von Hand mit dem Schneebesen glattrühren. Milch mit Stärke glattrühren und unter die Frischkäsemischung rühren.
  • Cheesecake-Masse in die Förmchen geben. Auf der zweiten Schiene von unten 35-40 Minuten backen; die Mitte soll noch wabbelig sein. Aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen.
  • Den Rhabarber in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Mit dem Zucker und dem Wasser vermischen und in einem kleinen Topf aufkochen lassen. Auf niedriger Hitze köcheln lassen, bis der Rhabarber gerade zu zerfallen beginnt. 2-3 EL Flüssigkeit abnehmen, mit der Speisestärke / dem Vanillepuddingpulver verrühren und unter die Rhabarbermischung rühren. Sobald die Mischung eindickt, vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
  • Das Rhabarber-Topping über die Cheesecake-Desserts geben. Restliches Topping dazu reichen. Mit Minzeblättchen dekorieren.

Anmerkungen zum Rezept

  • Bei Frischkäse und Topfen/Quark die Flüssigkeit, die sich evtl. im Behälter befindet, vor dem Verarbeiten abgießen.
  • Wenn du Laktose verträgst, verwendest du einfach deine gewohnten Zutaten.

Für Pinterest

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*