Chocolate Chip Cookie Brownies

Diese Chocolate Chip Cookie Brownies wollte ich nie backen. Nie. Ich habe diese mächtigen Dinger vor Monaten auf dem tollen Blog Pinch of Yum entdeckt, innerlich den Kopf geschüttelt und mir gedacht: „Zu viel des Guten“. Und „typisch amerikanisch – die kombinieren wirklich alles“.

Chocolate Chip Cookie BRownies 10

Als kürzlich Sarah vom Knusperstübchen zu ihrem Blog-Event „Eine kulinarische Entdeckungsreise“ einlud, fielen mir die „typisch amerikanischen“ Brownies mit Chocolate Chip Cookies Topping allerdings wieder ein, ganz ungeplant und unerwartet. Vielleicht war die Kombination ja doch nicht so abwegig. Brownies mit Toppings sieht man schließlich öfter, warum also nicht?

Chocolate Chip Cookie Brownies 3

Bevor ich zu lange darüber nachgrübelte, habe ich es einfach ausprobiert – zum Glück! Hier sind sie nun, die saftigen Schokolade-Brownies mit dem knusprigen Chocolate Chip Cookies Topping. Mir gefällt die Kombination aus den weichen, „fudgy“ Brownies, und dem knusprigen, „crunchy“ Chocolate Chip Cookie Topping. Da muss man sich nicht für eines entscheiden, da bekommt man beides in einem serviert! So wird jeder Esser glücklich – die einen lieben Brownies, die anderen Cookies, und die meisten, glaube ich, werden sich freuen, dass sie beides in einem bekommen.

Chocolate Chip Cookie brownies 9

Das Rezept war eine größere Herausforderung als vermutet. Lindsay von Pinch of Yum schreibt, dass sie vier Versuche benötigte, um die Brownies nach ihren Vorstellungen hinzubekommen. Sie experimentierte mit verschiedenen Teigen und Backtechniken, war aber erst beim vierten Mal zufrieden mit dem Ergebnis. Entweder sank der Chocolate-Chip Cookie-Teig ein, oder er wurde zu dunkel, so richtig klappte es nicht.

Das beste Ergebnis erreichte Lindsay dann mit einem Brownie-Mix; mit selbstgemachtem Brownie-Teig funktionierte es bei ihr nicht. Das hat meinen Ehrgeiz geweckt. Ich vertrage Backmischungen nicht und verwende sie nicht, also wollte ich es mit selbstgemachtem Brownie-Teig versuchen.

Chocolate Chip Cookie bRownies 11

Ich habe den Brownie-Teig aus der Lecker Bakery Special 2014 verwendet, den ich schon für die Brownie-Cupcakes mit Marshmallow-Topping und Schokoguss verwendet habe. Ich mag diesen Teig, weil er so schön saftig und schokoladig schmeckt, mit einer feinen Note nach Kakao. Damit das Topping nicht einsinkt, habe ich ihn 10 Minuten vorgebacken, bevor ich den Chocolate Chip Cookie Teig darauf gab.

Den Backrahmen habe ich wie in der Lecker Bakery angegeben auf eine Größe von 23 cm x 25 cm eingestellt. Die Brownies wurden dadurch, wie ihr auf den Fotos seht, relativ hoch.

Chocolate Chip Cookie Brownies

Die Menge an Cookie Teig reichte aus, um den Boden komplett zu bedecken. Wenn ihr wollt, könnt ihr den Backrahmen größer einstellen, dann bleiben Lücken zwischen den Chocolate Chip Cookie-Klecksen. Das schmeckt sicher auch sehr gut und sieht hübsch aus. Ihr müsst dann aber die Backzeit anpassen, weil die Brownies früher fertig werden, wenn sie nicht so hoch sind. Ich empfehle euch, die Stäbchenprobe zu machen. Die Brownies sollten nicht ganz durch sein, es sollte also etwas Teig an einem in den Teig gesteckten Holzstäbchen kleben bleiben.

Für den Chocolate Chip Cookie Teig wollte ich das Rezept von Lindsay übernehmen, habe dabei aber irrtümlich viel zu viel Mehl verwendet. Fragt mich nicht warum; ich war wohl nicht ganz bei der Sache. Mein Teig war jedenfalls sehr fest und ergab ein schönes knuspriges Topping. Beim Rezept gebe ich in Klammern die Menge an, die Lindsay für ihr Rezept verwendet. Ich werde es beim nächsten Versuch mit weniger Mehl versuchen, so wie Lindsey – mal sehen, was dabei herauskommt!

Chocolate Chip Cookie BRownies 5

Mit diesen Chocolate Chip Cookie Brownies lade ich euch jedenfalls auf kulinarische Weltreise ein – auf geht´s nach Amerika!

Banner 500

Chocolate Chip Cookie Brownies

  • Portionen: 1 Backrahmen, ca. 23 x 25 cm
  • Drucken

Zutaten
Brownies
250 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
300 g dunkle Schokolade, laktosefrei
4 Eier
250 g brauner Zucker
Salz
200 g Mehl
50 g Kakaopulver
1 TL Backpulver

Chocolate Chip Cookie Teig
120 g weiche Butter
150 g Zucker
2 EL brauner Zucker
1 Ei, Raumtemperatur
1 EL Vanillezucker
300 g Mehl (Lindsay: 140 g)
½ TL Natron
1 Prise Salz
160 g dunkle Schokolade, laktosefrei

Zubereitung
1. Zuerst den Chocolate Chip Cookie Teig herstellen. Die Schokolade grob hacken. Butter, Zucker, braunen Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer gut cremig rühren.
2. Das Mehl, Natron und das Salz zugeben und bei niedriger Stufe unterrühren. Mit dem Kochlöffel die grob gehackte Schokolade untermischen. Bis zur Weiterverarbeitung kühl stellen.
3. Das Backrohr vorheizen auf 175° C Ober-/Unterhitze oder 150° C Umluft. Ein Backblech mit Backpapier belegen, darauf einen Backrahmen in der Größe von etwa 25 cm x 23 cm stellen.
4. Für den Brownie-Teig die Schokolade in kleine Stücke brechen, die Butter in Stücke schneiden. Beides in einem kleinen Topf auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen.
5. Eier, Zucker und Salz in eine große Rührschüssel geben. Mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine mit dem Mixer 3-4 Minuten cremig schlagen. Die Schokoladenbutter vom Herd nehmen und sofort in die Eiermasse rühren.
6. In einer kleinen Rührschüssel Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Zügig unter die Schokolademasse rühren. In den Backrahmen geben und glatt streichen.
7. Die Brownies 10 Minuten backen. Aus dem Backrohr nehmen und mit einem Löffel große Kleckse Chocolate Chip Cookie Teig darauf setzen. Wieder in das Backrohr geben und weitere 45 Minuten backen. Wenn das Topping zu dunkel wird, den Backrahmen mit Alufolie bedecken; etwa für die letzten 15-20 Minuten.
8. Nach insgesamt ca. 55 Minuten Backzeit die Stäbchenprobe machen. Die Brownies sollten nicht ganz durch sein; bei der Stäbchenprobe sollte noch ein bisschen Teig hängen bleiben. Wenn ihr die Brownies lieber ganz durch wollt, weiterbacken, bis kein Teig am Stäbchen hängen bleibt.
9. Die Chocolate Chip Cookie Brownies aus dem Backrohr nehmen und in der Form abkühlen lassen. Den Backrahmen entfernen, die Brownies in Stücke schneiden und schmecken lassen!

 Chocolate Chip Cookie Brownies 6
[
/recipe]

44 Comments

              • Pingback: Brownie-Cupcakes mit Tonka-Vanille-Mascarpone-Frosting und Brownie-Cupcakes mit Meringue | ichmussbacken

              • Pingback: Sommerbrownies | ichmussbacken

              • Pingback: Erdnuss-Karamell-Brownies | ichmussbacken

              • Pingback: Brownie-Teig | ichmussbacken

              Kommentar hinterlassen

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

              *