Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake mit Schokoladeglasur

Der Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake mit Schokoladenglasur hat einen dunkle Boden aus Schokoladen-Shortbread, eine cremige Erdnussbutter-Frischkäsefüllung, die auf der Zunge schmilzt, und als Abschluss eine knackige Schokoladeglasur. Meiner Meinung nach ist das eine ziemlich perfekte Kombination!

ERdnussbutter SChoko Cheesecake

Noch dazu ist die Zubereitung des Cheesecakes total einfach – wenn ihr eure Gäste beeindrucken wollt mit einem unkomplizierten Kuchen, der ordentlich etwas her macht, dann ist dieser Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake genau richtig für euch.

Erdnussbutter SChoko Cheesecake 2

Mir fällt auf, dass es in letzter Zeit viele Schokolade-Leckereien bei mir gibt. Schokoladepudding, Karamell-Schokolade-Cheesecake, Erdnussbutter-Muffins mit Erdnussbutter-Schokoladeglasur. Schokolade, Schokolade, noch mehr Schokolade. Möglicherweise kommt diese Schoko-Lust daher, dass mein Körper sich gerade zwecks Verbesserung des seelischen Wohlbefindens eine Extra-Portion Serotonin besorgen möchte. Ich kann´s ihm nicht verdenken. Dieser Monat ist irgendwie nicht mein Monat. Wenn Schokolade bei der Turbulenzen-Bewältigung hilft, dann soll´s so sein. Ich warte schon sehr darauf, dass all das Serotonin endlich wirkt!

ERdnussbutter SChoko Cheescake 5

Diesen Cheesecake habe ich nach einem Rezept aus Raffinierte Tartes: Süß und pikant* (Werbung) , das Alfons Schuhbeck und Annik Weker gemeinsam geschrieben haben. Annik Wecker bäckt den Cheesecake eigentlich mit einer Ingwer-Frischkäse-Füllung. Das klang verlockend, aber mir gefiel ihr Vorschlag für eine Variante mit Erdnussbutter besser. Die Schokoladeglasur obendrauf ergab sich dann von selbst. Vermutlich war mein Serotonin-Bedarf dafür verantwortlich.

ERdnussbutter SChoko Cheesecake 7

Wenn ich so darüber nachdenke, dann ist dieser Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake ein Stresskiller und damit absolut gesundheitsfördernd. Da man ihn am Vortag zubereitet, ihn über Nacht im Kühlschrank ruhen lässt und erst am nächsten Tag entspannt serviert, vermeidet man schon bei der Zubereitung Hektik und Stress. Und dank des hohen Schokolade-Anteils fördert er das seelische Wohlbefinden. Außerdem schmeckt er einfach super – das ist wohl das Hauptargument!

ERdnussbutter SChoko Cheesecake 8

Diesen Cheesecake habe ich im Gegensatz zu den Karamell-Schokolade-Cheesecake nicht im Wasserbad gebacken, sondern „normal“. Die Oberfläche ist beim Abkühlen leicht eingerissen, aber da der Kuchen mit Schokoladeglasur überzogen wird, macht das meiner Meinung nach nichts.

Erdnussbutter SChoko Cheesecake 9

Ein Tipp noch: Ihr könnt den Cheesecake bereits mit der Glasur überziehen, bevor er über Nacht in den Kühlschrank kommt. Ich habe ihn erst nach der Kühlschrank-Übernachtung glasiert. Das hat super funktioniert, weil der Kuchen gut durchgekühlt war und die Glasur dadurch schnell fest wurde.

Und weil der Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake mit seinem Shortbread-Boden so gut zu dem Shortbread-Blogevent von Persis von Yumlaut.de passt, nehme ich damit daran teil.

Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake mit Schokoglasur

  • Portionen: 1 Springform mit 26 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten
Boden aus Schokolade-Shortbread
200 g kalte Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
1 gestrichener TL Salz
100 g Staubzucker
175 g Mehl
75 g Kakaopulver

Füllung
500 g Frischkäse, laktosefrei
150 g cremige Erdnussbutter
140 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei

Schokoladeglasur
150 g dunkle Schokolade, laktosefrei
50 Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

Zubereitung
Eine Springform von 26 cm Durchmesser herrichten. Einfetten ist nicht nötig.
Für den Schokolade-Shortbread-Boden das Mehl und das Kakaopulver in eine kleine Rührschüssel sieben und gut vermischen.
Butter, Zucker und Salz in einer mittleren Rührschüssel mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handmixers verrühren. Die Butter soll nicht schaumig werden, sondern nur geschmeidig.
Die Mehlmischung dazu geben. Alles zu einem glatten Teig rühren. Den Teig auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken. Ein bis zwei Stunden im Kühlschrank kühlen (ich habe diesen Schritt wegen Ungeduld übersprungen).
Das Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und 12 Minuten backen.

Während der Boden im Backrohr ist, die Füllung vorbereiten. Dafür Frischkäse, Zucker und Erdnussbutter in einer großen Rührschüssel mit dem Handmixer auf niedriger Stufe glatt rühren. Das Ei dazu geben und einrühren.

Den vorgebackenen Boden aus dem Backrohr nehmen. Die Temperatur auf 170° C herunterschalten. Die Frischkäsefüllung auf den Boden gießen und glatt streichen.
Den Cheesecake auf der mittleren Schiene ca. 40-45 Minuten backen. Er soll in der Mitte noch „wabbelig“ sein. Den Cheesecake aus dem Backrohr nehmen und komplett auskühlen lassen. Aus der Form nehmen.

Für die Schokoladeglasur die Schokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter entweder im Wasserbad oder auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen. Den abgekühlten Erdnussbutter-Schokolade-Cheesecake damit überziehen und nach Belieben mit Schokosplittern oder Zuckerstreusel dekorieren.

Erdnussbutter SChoko Cheesecake 6

Erdnussbutter SChoko Cheesecake 4


*Werbung / Affiliate Link. Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

37 Comments

                • Pingback: Rosenherzen | ichmussbacken

                • Pingback: Brownies mit Erdnussbutter-Swirl | ichmussbacken

                Kommentar hinterlassen

                Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

                *