Startseite » Kuchen & Torten » Torta Caprese – Schokoladenkuchen ohne Mehl, laktosefrei

Torta Caprese – Schokoladenkuchen ohne Mehl, laktosefrei

Wer Lust auf einen köstlichen Schokoladenkuchen hat, sollte unbedingt eine Torta Caprese probieren! Dieser Kuchen aus nur wenigen Zutaten schmeckt großartig: Sie ist innen feucht, ist nicht zu süß und intensiv schokoladig. Einfach zuzubereiten ist sie außerdem.

Torta Caprese von oben

Ich habe kurz im Internet recherchiert, um herauszufinden, was eine Torta Caprese eigentlich ist. Also: Die Torta Caprese ist ein Schokoladenkuchen nach Art von Capri. Dort wurde sie erfunden.

Eine der Geschichten dazu erzählt, dass Anfang der Zwanziger-Jahre des letzten Jahrhunderts drei Mafiosi von Al Capone auf der Insel waren und vom Konditor Süßes verlangt haben. Der war dann anscheinend sehr nervös wegen dieser Bestellung – kein Wunder, ich kann ihn gut verstehen! – und hat beim Backen das Mehl vergessen. So sei die Torta Caprese entstanden.

Torta Caprese, ein Stück auf Teller

Es gibt jede Menge unterschiedliche Rezepte für Torta Caprese. In das Original gehören Mandeln; die ersetzen das Mehl. Dieser Kuchen ist deshalb glutenfrei.

Es gibt aber auch Varianten mit Walnüssen, Haselnüssen, Pistazien und anderen Zutaten. Manchmal ist Likör im Teig, manchmal werden Gewürze zugegeben Auch eine helle Variante gibt es, eine Torta Caprese al limone, mit weißer Schokolade und Zitronen.

Torta Caprese, ein Stück auf Teller

Mein Rezept habe ich aus der aktuellen Lecker Italien, Spezial N° 3/21. Ich fand die Zubereitungsart einfach und gelingsicher, und das Ergebnis ausgesprochen köstlich.

Allerdings gibt es einige Abweichungen zu den Rezepten, die ich im Internet gefunden haben und die dem Original-Rezept wahrscheinlich näher kommen. Für Puristen ist dieses Rezept also nichts. Wer aber ein Rezept sucht, das einfach zuzubereiten ist und funktioniert, ist hier richtig!

Torta Caprese, ein Stück auf Teller, von vorne

Die Zubereitungsart für diese Torta Caprese – und die Unterschiede zu anderen Rezepten:

  • Bei diesem Rezept werden im ersten Schritt Schokolade und Butter geschmolzen. Bei manchen Varianten wird die Schokolade geschnitten oder geraspelt.
  • Im nächsten Schritt werden Eier und Zucker schaumig gerührt. Das Besondere bei diesem Rezept ist der verwendete Zucker, eine Kombination aus braunem Zucker und weißem Zucker; die Verwendung von braunem Zucker ist sicher nicht original italienisch!
  • Die etwas abgekühlte Schoko-Butter-Mischung wird nun unter den Teig gehoben, dann kommt eine Mandel-Backpulver-Mischung dazu. Die Zugabe von Backpulver ist vermutlich nicht original. Aber es funktioniert!

Der Teig kommt nun in die Springform und wird gebacken. Die Torta Caprese darf in der Mitte noch etwas feucht sein; bei der Stäbchenprobe dürfen noch feuchte Krümel hängen bleiben. Nach dem Abkühlen wird sie dick mit Kakao bestäubt.

Torta Caprese, ein Stück auf Teller, mit Gabel drin

Ich kenne nur dieses Rezept für Torta Caprese und bin begeistert. Auch wenn es nicht dem Original-Rezept entspricht!


Hier sind noch mehr Rezepte für einfache und köstliche Kuchen:

Schau gerne rein und hol dir Appetit. Hab einen feinen Tag!

Torta Caprese – köstlicher Schokoladenkuchen, glutenfrei, laktosefrei

ca. 40 min bei 160 °C Ober-/Unterhitze
1 Springform, 24 cm Durchmesser

Die Torta Caprese ist aus nur wenigen Zutaten und schmeckt großartig: Sie ist innen feucht, ist nicht zu süß und intensiv schokoladig.

Zutaten

  • 200 g dunkle Schokolade, Kakaoanteil 70 %, laktosefrei* (glutenfrei für einen glutenfreien Kuchen)

  • 200 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

  • 4 Eier, groß

  • 100 g brauner Zucker

  • 100 g Zucker

  • Prise Salz

  • 200 g gemahlene Mandeln

  • ½ Pck. Backpulver (glutenfrei für einen glutenfreien Kuchen)

  • 2 EL Kakao

  • Außerdem
  • Kakao zum Bestäuben

Zubereitung

  • Backrohr vorheizen auf 160 °C Ober-/Unterhitze (alternativ: 140 °C Umluft). Boden einer Springform mit 24 cm Durchmesser mit Backpapier belegen.
  • Schokolade in Stücke brechen, Butter in mehrere Stücke schneiden. Beides in einen Topf geben und auf dem Herd bei niedriger Hitze schmelzen, dabei immer wieder umrühren. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Mit der Küchenmaschine oder dem Handmixer auf hoher Stufe die Eier, die beiden Zuckersorten und das Salz gut schaumig rühren, mindestens 4 Minuten lang. Auf niedrige Stufe schalten. Die abgekühlte Schoko-Butter-Mischung unterrühren.
  • Mandeln, Kakao und Backpulver vermischen und mit dem Schneebesen unter den Teig heben.
  • Den Teig in die Springform gießen. Glattstreichen. Etwa 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Wenn an einem in die Kuchenmitte gesteckten Holzstäbchen einige feuchte Krümel hängen, ist der Kuchen fertig. Aus dem Backrohr nehmen und in der Form auskühlen lassen. Mit Kakao bestäuben.

Anmerkungen zum Rezept

  • Wenn du Laktose verträgt, nimmst du deine gewohnten Produkte.
  • *Affiliate Link/Werbung: Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung.

Für Pinterest

Mehr zum Thema


Mehr aus der Kategorie


2 Comments

  1. Liebe Eva,
    Gerade zurück aus Italien kann ich dir nur beipflichten. Torta Caprese ist für mich der allerbeste Schokoladenkuchen. Du beschreibst ihn perfekt. Schnell gemacht, lange haltbar und er wird immer besser. Ein tolles Rezept!

    Liebe Grüße Maren

    • Eva Dragosits

      Das war meine erste Torta Caprese. Ich habe gar nicht gewusst, wie einfach und lecker dieser Kuchen ist!!! Das Rezept ist super, wenn sich unerwartet Gäste ansagen oder man nicht Lust auf kompliziertes Backen hat.
      Hach, du warst in Italien – wie schön!
      Bei uns ist die Urlaubszeit vorbei und der Herbst da. Auch eine schön Jahreszeit, aber halt anders als Sommer. Kühler!
      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Eva

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*