Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Warnung: Die Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel könnten dein Gewicht gefährden. Die köstlichen Teilchen sehen harmlos aus, enthalten aber richtig viele Kalorien. Egal. Sie schmecken göttlich. Besonders wenn du inmitten all der Süße auf eine Meersalzflocke beißt. Herrlich!

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Der letzte Sonntag war nicht meins. Drei Rezepte habe ich umgesetzt. Drei. Und nur eines davon ist gelungen! Die anderen beiden Rezepte gingen daneben: Auf den Bildern im Backbuch sahen die Nusswürfel aus Kokosöl und Mandelmus beziehungsweise Erdnussmuss toll aus; in der Realität zerflossen sie auf dem Teller. Auch vom Geschmack war ich nicht überzeugt. Ich musste die Dinger leider entsorgen.

Die Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel waren das dritte Rezept. Nach den beiden misslungenen Rezepten war ich frustriert. Ich habe die Würfel zwar noch halbherzig fotografiert; motiviert war ich aber nicht mehr. Gekostet habe ich auch nicht. Nach dem Back-Frust hatte ich keinen Appetit mehr.

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Am nächsten Tag in der Früh habe ich der Tochter ein paar Stück Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel für eine lange Zugfahrt mitgegeben; dem Mann habe ich einen großen Teller Würfel für die Bürokollegen in die Hand gedrückt.

Ich selber habe mir erst am Nachmittag zum Kaffee ein Stück gegönnt. Und war überrascht davon, wie toll die Erdnussbutter-Karamell-Würfel schmecken. Ein Glück, dass ich sie trotz Backfrust fotografiert habe. Um dieses Rezept wäre es schade gewesen!

So bereitest du die Peanutbutter-Salzkaramell-Würfel zu

Das Rezept für die Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel ist sooo einfach; vor allem, wenn du es mit gekaufter Karamellsauce oder Dulce de leche zubereitest. Ich habe das Rezept aus Donna Hays Modern Baking* (Werbung); aus diesem Backbuch habe ich schon den Kaffee-Blechkuchen gemacht und die Erdnussbutter-Schokolade-Cookies mit Salzkaramell.

Donna Hay bereitet ihre Erdnussbutter-Karamell-Würfel mit gekaufter Karamellsauce oder mit Dulce de leche zu. Beides enthält viel Laktose, deshalb vertrage ich es nicht. Wenn du kein Problem mit Laktose hast, kannst du gekaufte Karamellsauce oder Dulce de leche verwenden.

Ich selbe habe Salzkaramell gekocht; das Rezept dafür gebe ich unten an. Der Kontrast aus süß und salzig ist genial: Ich mag es richtig gerne, wenn ich beim Essen auf einen Salzkristall beiße. Mit Salzkaramell sind die Würfel noch einen Tick besser als mit normalem Karamell, finde ich!

Zurück zur Zubereitung: Wenn du das Salzkaramell selber machen willst, ist das dein erster Schritt. Während das Salzkaramell abkühlt, legst du eine quadratische Form mit Backpapier aus. Und zwar so, dass du die Erdnussbutter-Platte daran aus der Form heben kannst. Eine Form mit Hebeboden wäre ideal.

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Wenn das Salzkaramell Zimmertemperatur hat, kannst du die Erdnussbutter-Mischung zubereiten. Dafür siebst du zuerst den Staubzucker in eine große Rührschüssel. Dann gibst du die Butter, den Schlagrahm, die Erdnussbutter und die Vanille in einen mittelgroßen Topf und bringst alles zum Blubbern. Diese Mischung kommt zum Staubzucker; du vermischt alles mit dem Teigspatel zu einer glatten Masse.

Zuletzt hebst du vorsichtig das Salzkaramell unter, und war so, dass eine hübsche Marmorierung entsteht. Du gießt die Masse in die Form und streichst sie glatt. Sie muss nun ein bis zwei Stunden im Kühlschrank kühlen.

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Nach dem Kühlen überziehst du die Platte mit dunkler Schokolade und schneidest alles in kleine Würfel. Für die Fotos habe ich Streifen geschnitten – die Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel sind aber so üppig, dass die Hälfte eines Streifens reicht. Zumindest für mich!

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Das mit der Marmorierung hat bei mir leider nicht geklappt; bei mir hat sich alles vermischt. Egal. Die Würfel schmecken trotzdem!

Vielleicht gefallen dir ja folgende Rezepte:

Hab einen feinen Tag!

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

  • Portionen: 1 Form mit 20 x 20 cm Seitenlänge
  • Drucken

Salzkaramell

Zutaten

210 g Zucker
175 g Schlagrahm, laktosefrei
100 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
1 TL Prise Fleur de sel / Meersalzflocken

Zubereitung

Das Salzkaramell kannst du im Voraus zubereiten. Es hält sich 2-3 Wochen im Kühlschrank.
1. Vier Esslöffel Zucker in einen Kochtopf geben und auf mittlerer Stufe erhitzen, bis er zu schmelzen beginnt und goldgelb wird. Nach und nach den restlichen Zucker dazu geben. Dabei den Topf immer wieder bewegen, damit sich der Zucker gut verteilt. Nicht rühren, sonst gibt es Klumpen! Falls das Karamell schnell dunkel wird, die Hitze reduzieren oder den Topf kurz vom Herd nehmen und bewegen. Wenn der gesamte Zucker verbraucht ist, sollte sich goldgelbes Karamell im Topf befinden.
2. Parallel dazu in einem zweiten Topf den Schlagrahm erhitzen und zum Kochen bringen.
3. Wenn der gesamte Zucker zu Karamell geschmolzen ist, die Butter in kleinen Stücken einrühren.
4. Den heißen Schlagrahm dazu geben und unterrühren, bis sich alles gut verbunden hat. Das Karamell vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Evtl. mit dem Stabmixer eine Minute durchmixen. Die Meersalzflocken unterrühren.
Etwas Karamell bleibt übrig; in einem sauberen Glas im Kühlschrank aufbewahren.

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

Zutaten

150 g Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
80 ml Schlagrahm, laktosefrei
370 g cremige Erdnussbutter
1 TL Vanillepaste oder 1 EL Vanillezucker
400 g Staubzucker
100 g Salzkaramell nach obigem Rezept, oder gekaufte Karamellsauce/Dulce de Leche

Glasur
50 g hochwertige dunkle Schokolade, laktosefrei

Zubereitung
1. Eine quadratische Form mit Seitenlänge 20 x 20 so mit Backpapier auslegen, dass du die Erdnussbutter-Platte daran aus der Form heben kannst. Eine Form mit Hebeboden wäre ideal.
2. Den Staubzucker in eine große Rührschüssel sieben.
3. Butter, Schlagrahm, Erdnussbutter und Vanillepaste oder Vanillezucker in einen mittelgroßen Topf geben. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze erwärmen, bis die Masse blubbert. Vom Herd nehmen und sofort zum Staubzucker geben. Alles mit einem Teigschaber zu einer glatten Masse verrühren. Etwas abkühlen lassen.
4. Das Karamell mit dem Teigschaber sehr vorsichtig unter die Masse ziehen; es sollte nur eine Marmorierung entstehen.
5. Die Masse in die Form gießen und glattstreichen. 1-2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
6. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und in einem kleinen Topf bei sehr niedriger Hitze schmelzen. Mit einem Löffel oder einer kleinen Spritztüte die Erdnussbutter-Platte mit dünnen Schoko-Streifen dekorieren.

Die Würfel im Kühlschrank aufbewahren.

Erdnussbutter-Salzkaramell-Würfel

*Werbung/Affiliate Link: Wenn du über diesen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für deine Unterstützung!

Für Pinterest:

2 Comments

    Kommentar hinterlassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *